via donau – Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH

v.l.n.r.: Sektionschef im Lebensministerium für Stoffstromwirtschaft, Umwelttechnik und Abfallmanagement, Leopold Zahrer, mit Hans-Peter Hasenbichler

 
 

Grüner Schiffsverkehr

Die Donau ist nicht nur Ausflugsziel für Erholungsuchende, sondern auch ein internationaler Verkehrsweg. Dementsprechend vernetzt arbeitet die via donau – Österreichische Wasserstraßen- Gesellschaft mbH. Ihr deklariertes Ziel ist ein kundenorientiertes Infrastrukturmanagement unter Einsatz innovativer Technologien im Einklang mit der Natur. Im Rahmen eines grenzübergreifenden Projektes entwickelte via donau unter anderem umweltgerechte Entsorgungslösungen für Abfälle aller Art, vor allem aber für öl- und fetthaltige Problemstoffe. via donau ist in Europa zu einer treibenden Kraft für Weiterentwicklung des umweltfreundlichen Transportsystems Binnenschifffahrt geworden. Mit dem Aufbau von Strukturen, der Entwicklung von Finanzierungsmodellen sowie der Zusammenarbeit mit ähnlichen europäischen Projekten sichert via donau den langfristigen Erfolg ihrer Bemühungen um die Reinhaltung des Wasserlaufs.