Rosa Toifl & Co GmbH

Gerald Reiter, Edith Frithum

Ludo-Hartmann-Platz 3
1160 Wien, Ottakring

www.jtr.at

Ansprechperson

Gerald Reiter
01/493 15 98-21
jtr@jtr.at

 
 

Das waren unsere Erfolge mit OekoBusiness Wien:

„Gerade im Bereich Textilpflege sind Wasser und Energie ein kostbares Gut – je weniger davon benötigt wird, desto besser ist es.“Auch wenn ca. 90 Prozent des Wasserbedarfs des Unternehmens durch einen hauseigenen Brunnen bezogen werden, liegt der Schwerpunkt bei unseren Umweltaktivitäten auf dem optimierten Einsatz von Energie und Rohstoffen wie Wasser. Durch den Umbau der Steuerung von drei großen Wasch-Schleudermaschinen konnte die Lebensdauer dieser Maschinen erhöht, eine Wasserrückgewinnung und eine präzise Temperatursteuerung implementiert werden. Durch die Verwendung von innovativen Wärmetauscherplatten wird der Wirkungsgrad der bestehenden Anlage erhöht und mittels einer eigenen Anlage wird die Abluft der Trockner zur Erwärmung des Wassers genutzt. Im Energiesektor wurden die Heizkessel von Heizöl auf Gas umgestellt (mit Low-NOX-Brennern), wodurch vor allem die CO2-Emissionen um ca. 80 Prozent gesenkt werden konnten. Im Fuhrpark erfolgte eine Umstellung auf Euro-6-LKW - den neuesten Stand der Technik.

Unser Unternehmen steht für:

rasches und unbürokratisches Handeln, größte Flexibilität, persönlicher Einsatz - bewusster und sorgfältiger Umgang mit den vorhandenen Ressourcen, Umweltbewusstsein auch in kleinen Belangen. Als gewachsener Familienbetrieb legen wir auf hochwertige Qualität zur Zufriedenheit der KundInnen großen Wert. Gerade individuelle Wünsche sind für uns eine besondere Herausforderung.

Unsere Zukunft sehen wir in:

der Erfüllung von individuellen, außergewöhnlichen Wünschen unserer KundInnen auf qualitativ hochwertigem Niveau, der Stärkung des Umweltgedankens bei unseren MitarbeiterInnen und KundInnen durch vorbildhafte Maßnahmen, der qualitativ hochwertigen Reinigung der Wäsche mit dem geringstmöglichen und vertretbaren Einsatz von Ressourcen, dem Finden und Umsetzen von weiteren Verfahren zur Reduktion von Ressourcen.

Beraten durch

Beratungsunternehmen Angebot Jahr
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2015
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2014
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2013
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2012
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2011
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2010
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2009
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2008
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2007
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2006
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2005
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2004
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2003
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2002
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2001
Denkstatt GmbH ÖKOPROFIT 2000

Maßnahmen

Jahr Bereich Beratungsangebot
2015 Abfall ÖKOPROFIT

MitarbeiterInnen-Schulung: Abteilung Mietwäsche - Motivation zur Abfallvermeidung

Wirkung: Abfallvermeidung, Bewusstseinsbildung und Motivation der MA zur Abfallvermeidung;
Einsparung: 0,5% des Abfallgesamtvolumens (25 000kg)

2015 Abfall ÖKOPROFIT

Mitarbeiter-Schulung Motivation zur Abfallvermeidung

Wirkung: verstärktes Bewusstsein in Bezug auf Abfallvermeidung

2015 Verkehr ÖKOPROFIT

Erneuerung LKW-Flotte
6 LKW der Klasse Euro II wurden gegen neue Fahrzeuge ausgetauscht bzw. neu eingesetzt. Neben einem leicht gesunkenen Treibstoffverbrauch ist auch eine geringere CO2-Emission gegeben; eine Angabe von Ersparniswerten kann bei den Emissionen leider nicht angegeben werden, da von den Fahrzeugherstellern diesbezüglich keine detaillierten Angaben veröffentlicht werden. Die Investitionskosten setzen sich aus dem Kaufpreis und den notwendigen Um- und Aufbauten für den Wäschetransport zusammen.

Wirkung: Vermeidung von Treibstoffemissionen

2015 Wasser ÖKOPROFIT

Austausch Rohrleitungssystem:
Die Erneuerung des Rohrleitungssystems im gesamten Betrieb wird zur Gänze abgeschlossen. Dazu werden die vorhandenen verzinkten Stahlrohre gegen Rohre aus Chromnickelstahl ausgetauscht. Es werden auch die gesamten Druckbehälter für Druckluft und Wasser gegen Behälter aus Chromnickelstahl ausgetauscht.

Wirkung: Die neuen Rohre und Behälter sind wesentlich korrosionsbeständiger als die bestehenden Elemente. Aufgrund der besseren Korrosionsbeständigkeit ergeben sich diverse Vorteile in verschiedenen Bereichen (z.B.: höhere Ausfallssicherheit und dadurch bessere Qualität und Zufriedenheit (bei Mitarbeitern und Kunden) und dadurch auch Umweltentlastung durch Verringerung von Wartungs- und Reparaturarbeiten - Anfall von Metallabfall).

2015 Abfall ÖKOPROFIT

Druckluftnetz prüfen; Beschaffung von betriebsintern instandsetzbaren neuen Elementen

Wirkung: Dies bedeutet, dass vorerst teurere Elemente beschafft werden, jedoch die Verwendungsdauer mehr als verfünffacht werden kann. Dies wiederum führt – in Summe betrachtet – zu Einsparungen bei der Beschaffung von Ersatzteilen und verringert den Ressourcenbedarf bei der Herstellung dieser Elemente.

2015 Energie ÖKOPROFIT

Dampferzeugung und Überprüfung Kondensat-Ableiter

Wirkung: Dadurch ist der weitere Einsatz von Gehäuseelementen möglich.
Austausch von einzelnen Komponenten und nicht des gesamten Ableiters. Reduktion des Energiebedarfs von Erdgas um 1% möglich.

2015 Abfall ÖKOPROFIT

Dampferzeugung + Kondensat-Ableiter: Überprüfung von mehr als 150 Kondensat-Ableitern. 25 Ableiterelemente ausgetauscht.

Wirkung: weniger Materialeinsatz, Wiederverwendbarkeit

2014 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Öko-Reinigungsmittel abklären, ob Einsatz ökologischer Reinigungsmittel möglich ist

Wirkung: Reduktion von Chemikalien

2014 Abfall ÖKOPROFIT

Erweiterte Abfallsortierung für bessere Trennung

Wirkung: Reduktion Abfall (Restmüll, PET-Flaschen) sowie Bewusstseinsbildung

2014 ÖKOPROFIT

Ideenworkshop für neue Umweltmaßnahmen

Wirkung: neue Ideen für Umweltverbesserungen im Betrieb

2013 ÖKOPROFIT

Weiterführung der Risikoanalyse nach 3F-Methode

Wirkung: Risikominderung

2013 Abfall ÖKOPROFIT

Mitarbeiter‐Schulung - Motivation zur Abfallvermeidung

Wirkung: Reduktion des Restmüllanteils, Stärkung des Umweltbewußtsein

2013 Verkehr ÖKOPROFIT

Machbarkeitsanalyse bzgl. Erdgas-LKW + Routenoptimierung

Wirkung: Reduktion Treibstoff

2013 Energie ÖKOPROFIT

Auslastung Finisher durch Umlagerung der Trocknungsvorgänge von Mangeln/Pressen

Wirkung: Reduktion der aufgewendeten Energie

2013 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Prozessdatenerfassung/Dosierung: Dosierhilfen überprüfen und ev. Austauschen

Wirkung: Einsparung von Wasch(hilfs)mittel

2013 Verkehr ÖKOPROFIT

C 95-Kurs für LKW-Fahrer: wirtschaftliches Fahren (Spritspartraining)

Wirkung: Einsparung Treibstoff

2013 Energie ÖKOPROFIT

Ökostromlieferant Wüsterstrom – neues Auswahlverfahren, neuerliche Beauftragung durchgeführt

Wirkung: Beziehung Ökostrom

2013 Energie ÖKOPROFIT

Wärmetauscher Abwasser Ausbau 2. Stufe: Röhrenwärmetauscher gegen effektiveres Plattensystem ausgetauscht

Wirkung: Reduktion Heizöl/Gas

2013 Energie ÖKOPROFIT

Umstieg von Öl auf Gas als Energieträger für die Dampferzeugung

Wirkung: Durch den Ersatz von Heizöl kommt es zu einer C02 Reduktion von 80%

2013 ÖKOPROFIT

Abwassertest:
Abklärung, wie viele Chemikalien in den Kanal gelangen

Wirkung: Einhaltung von Grenzwerten

2013 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Planung und Installation einer neuen hausinternen Wasseraufbereitungsanlage

Wirkung: Reduktion Chemieeinsatz

2013 ÖKOPROFIT

Weiterführung der Risikoanalyse nach 3F-Methode

Wirkung: Risikominderung

2013 Abfall ÖKOPROFIT

MitarbeiterInnen-Schulung zur Motivation von Abfallvermeidung

Wirkung: Reduktion Abfall

2012 ÖKOPROFIT

Weiterführung der Risikoanalyse nach der 3F-bei einzelnen Maschinen

Wirkung: - Bewusstseinsbildung
- Identifizierung neuer Maßnahmen auch im Bereich Sicherheit

2012 Abfall ÖKOPROFIT

Mitarbeiter-Schulung: Motivation zum besseren Umweltbewusstsein, Reduktion der Abfallmenge (findet mind. 1x jährlich statt)

Wirkung: Reduktion der Abfallmengen

2012 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Prozessdatenerfassung im Bereich Waschmitteldosierung

Wirkung: - Reduktion des Waschmittelverbrauchs
- Optimierung der Waschergebnisse/Qualitätsverbesserung

2012 Energie ÖKOPROFIT

Wechsel zur Stromlieferant für Ökostrom

Wirkung: - Umstellung des Betriebes auf 100% Ökostrom
- Bewusstseinsbildung

2012 Energie ÖKOPROFIT

Wärmetauscher Abwasser - 2. Stufe (abklärung ob auch hier eine 2. Stufe einbauen)

Wirkung: - Reduktion des Heizölverbrauchs

2012 Energie ÖKOPROFIT

Umstieg von Öl auf Gas als Energieträger für die Dampferzeugung

Wirkung: Verringerung der CO2-Emissionen

2012 ÖKOPROFIT

Abwassertest: Abklärung wie viele Chemikalie in den Kanal gelangen

Wirkung: soll zu einer Reduzierung des Chemikalieneinsatzes führen

2011 ÖKOPROFIT

Weiterführung der Risikoanalyse nach der 3F-Methode bei einzelnen Maschinen

Wirkung: Arbeitssicherheit

2011 ÖKOPROFIT

Risikoanalyse für gesamte Stromversorgung

Wirkung: Erhöhung der Ausfallsicherheit

2011 Abfall ÖKOPROFIT

Mitarbeiter-Schulung Motivation zur Abfallvermeidung

Wirkung: - Motivation
- Reduktion des Abfallaufkommens

2011 ÖKOPROFIT

Prüfung der Anschafftung eines mit Erdgas betriebenen LKWs + Routenoptimierung anhand des Ergastankstellennetzes (Erneute Prüfung für 2012); Ergebnis: derzeit nicht realisierbar

Wirkung: - Senkung des Treibstoffverbrauchs (möglich wäre eine Einsparung im 3% bzw. 1700€/pro Jahr)

2011 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Steuerung von Waschschleudermaschinen

Wirkung: Ruduktion an:
- Wasserverbrauch
- Heizenergie/-öl
- Waschmittel

2011 Energie ÖKOPROFIT

Adaptierung Wärmetauscheranlage

Wirkung: - Senkung des Stromverbrauchs
- Senkung des Lärmpegels

2011 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Elektronische Rechnungen: Möglichkeit der Erstellung von elektron. Rechnungen prüfen

Wirkung: weniger Toner und Druckerpapier

2011 ÖKOPROFIT

Prüfung der Maßnahme "Umstieg von Öl auf Gas als Energieträger für die Dampferzeugung"

Wirkung: würde eine Einsparung des Heizöls bewirken aber die Prüfung ergab das diese Maßnahme nicht umsetzbar ist, da mit zu großem Aufwand verbunden

2011 Energie ÖKOPROFIT

Installation eines Wärmetauschers für die Abluft der Trockner und der Mangelstraßen zur Erwärmung des Wassers, das in die Waschstraßen eingespeist wird

Wirkung: - Senkung des Heizölverbrauchs

2011 Energie ÖKOPROFIT

Ersatz des Wärmetauschers für das Abwasser

Wirkung: Reduktion des Heizölverbauchs

2010 ÖKOPROFIT

Weiterführung der Risikoanalyse nach der 3F-Methode bei einzelnen Maschinen
Finden neuer Maßnahmen auch im Bereich Sicherheit

Wirkung: Minimierung der Risiken für Personal und Umwelt

2010 Abfall ÖKOPROFIT

Mitarbeiter-Schulung Motivation zum besseren Umweltbewusstsein

Wirkung: Bewusstseinsbildung, bessere Trennquote

2010 Energie, Lärm ÖKOPROFIT

Kompressoranlage

Wirkung: Die bestehende Kompressorenanlage wurde um eine neue Schraubenkompressorenanlage erweitert. Mithilfe dieser neuen Anlage, die
geringfügig weniger Strom verbraucht, konnte auch eine Reduktion des Lärmpegels auf 70 db erreicht werden und eine Reservekapazität
geschaffen werden, welche einen störungsfreien Betrieb – auch bei Wartungsarbeiten an einer Anlage – ermöglicht. Die Ausfallsicherheit wurde
damit verdoppelt

2009 Wasser ÖKOPROFIT

Durch Versenken von gefüllten Plastikflaschen in den Spülbehältern der WC-Anlagen wird die abgegebene Wassermenge reduziert und damit der Verbrauch von Stadtwasser verringert.

Wirkung: Wasserverbrauch sinkt

2009 Energie ÖKOPROFIT

Die Licht-Schaltkreise in den einzelnen Abteilungen sollen kontrolliert werden, ob eine Teilung von Schaltkreisen eine bessere Ausnutzung des
Tageslichts bringt. Durch den Einsatz von neuen zusätzlichen Licht-Kreisen soll das Licht nur dort aufgedreht werden, wo es benötigt wird –
nicht mit einem Schalter für eine ganze Abteilung.

Wirkung: Einsparung von Strom

2009 ÖKOPROFIT

Weiterführung der Risikoanalyse nach 3F-Methode bei Mangelstrassen

Wirkung: Minimierung des Risikos für Personen und Umwelt

2009 Abfall ÖKOPROFIT

Big Packs; Umstellung auf größere Verpackungseinheiten
Das Problem, das sich damit stellt ist dies, dass die Lieferanten nur „Very-Big-Packs“ anbieten können. Dazu müssten eigene Beladestationen
mit Förderanlagen und sehr große Lagertanks für die Pulverwaschmittel errichtet werden – die stets trocken gehalten werden müssten.
Die Bemühungen unsererseits gegenüber den Lieferanten der Wasch-(hilfs-)mittel im Hinblick auf den Einsatz von größeren
Verpackungseinheiten und Mehrweggebinden werden fortgeführt.
Durch Umstellung auf Flüssigprodukte bei den großen Waschanlagen (mehr als 80% der Gesamtmenge) ist noch genau zu diskutieren, ob
diese Maßnahme weiter durchgeführt werden soll, da die Technologie „Pulver-Dosierung“ als überholt betrachtet werden kann. Bei den
kleineren Waschanlagen wird durch den Einsatz von Dosieranlagen die händische Manipulation weitestgehend ersetzt.

Wirkung: geringeres Abfallaufkommen

2009 Abfall ÖKOPROFIT

Rechnungsdruck: einfache Ausführung statt 3 Durchschlägen
Beim Ausdruck der Rechnungen und Lieferscheine wurde bisher ein 2-fach durchschreibendes Papier verwendet; der Kunde hat somit jeden Schein in dreifacher Ausfertigung erhalten. Bei den Lieferscheinen und Wäschetauschscheinen im Mietwäsche-Bereich wird jetzt nur mehr einfaches Papier verwendet und jeder Kunde erhält die gewünschte Anzahl an Scheinen. Beim Rechnungsdruck wird Papier mit 1 Durchschlag verwendet. Auch wurde der Rechnungsdruck optimiert, sodass Kunden, die nur 1
Rechnung ohne Kopie oder Durchschlag wünschen, separat gestartet werden, damit diese auf einfachem Papier gedruckt werden können.

Wirkung: Ressourcenschonung, weniger Papierabfall

2009 Energie, Lärm ÖKOPROFIT

Druckluftversorgung: Installation einer neune Anlage

Wirkung: Energieffizientere Anlage, Stromeinsparungen, Geringer Lärmpegel jetzt 69 dpA

Durch die Installation einer neuen Anlage für die Druckluftversorgung konnten einige zusätzliche positive Effekte erzielt werden:
• neue Anlage hat eine Wärmeleistung von ca. 18 kW, die voll in den vorhandenen Wasserkreislauf eingebunden wurde
• massive Absenkung des Lärmpegels auf 69 dpA
• Senkung der Stromspitze um ca. 8 kWh, dadurch Einsparung in den Stromkosten (vor allem bei der Grundgebühr, die abhängig von den Stromspitzen ist). Früher lag die Stromspitze bei ca. 330 kW, jetzt nur bei 320 kW; dies ergibt eine jährliche Ersparnis von € 1.600,- bei einer Investition von € 12.000,-.

2009 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Druckeraustausch: Tintenstrahldrucker durch Laserdrucker ersetzt

Wirkung: Einsparung von Tintenpatronen um 70 Prozent auf 50 Stk (ca. € 300,-)

2008 Abfall ÖKOPROFIT

Mitarbeiter-Schulung + Motivation zum Thema Abfalltrennung

Wirkung: Restmüllaufkommen sinkt

2008 Energie ÖKOPROFIT

Austausch/Umbau der Dampfkesselanlage (neue Anlage hätte ca. 110.000€ gekostet)

Wirkung: Einsparung von Heizöl

2008 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Prozessdatenerfassung/Dosierung im Bereich der Wasch(hilfs)mittel

Wirkung: Kontakt mit Chemikalien wird vermieern, Qualität verbessert, Waschhilfsmittel eingespart

2008 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Austausch von Kleinwaschmaschinen

Wirkung: Einsparung von Wasser, Energie, Waschhilfsmitteln, genaue Höhe nicht quantifizierbar, geschätzte Einsparung 7.000€ / Jahr

2008 Energie ÖKOPROFIT

Baumaßnahmen Speisesaal (Vollwärmeschutz)

Wirkung: Einsparung von Heizenergie, Menge noch nciht quanitifizierbar

2008 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser ÖKOPROFIT

Softwareoptimierung Taktwaschanlagen

Wirkung: Waschhilftsmittel, Waschmittel, Wasser, insgesamt Ersparnis von 23.000 € / Jahr

2007 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Vermeidung von Verpackungen bei Ansprache mit Lieferanten.
50% umgesetzt

Wirkung: Reduktion von 250 kg Plastikbeutel/a. Einsparung um ca. 250 €/a

2007 Abfall ÖKOPROFIT

Mitarbeiter - Schulung

Wirkung: Stärkung des Umweltbewußtsein

2006 Abfall ÖKOPROFIT

laufend: MA-Schulung im Bereich Abfall

Wirkung: Abfallreduktion um 0,5%

2006 Energie ÖKOPROFIT

Anschaffung eines neuen Finishers

Wirkung: Strom- und Heizölreduktion um 1%

2006 Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Austausch der 2. Waschstraße

Wirkung: Wasser- und Heizölreduktion um 1%, Reduktion des Waschmittelverbrauches

2006 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

laufend: Prozessdatenerfassung/Dosierung

Wirkung: Optimierung der Waschergebnisse - Qualitätsverbesserung, Reduktion der Waschmittel um 0,4%

2006 ÖKOPROFIT

Weiterführung einer Risikobewertung

Wirkung: Bewusstseinsbildung, Finden neuer Maßnahmen auch im Bereich Sicherheit

2005 ÖKOPROFIT

Umstellung auf wiederbefüllbare Tintenpatronen,

Wirkung: Toner-Reduktion von 25 Stück/a (50%), Ressourcenschonung

2005 Abfall ÖKOPROFIT

Mitarbeiterschulung im Bereich Abfall

Wirkung: Abfallreduktion um 0,5% (100kg)

2004 Energie ÖKOPROFIT

Vorwärmen des Kesselwassers mit Abwärme:

Wirkung: dadurch Reduktion des Heizölverbrauches um 2,5 %.

2004 Abfall ÖKOPROFIT

Optimierung des Abfallmanagements durch Aufstellen von Vortrennbehälter für Kunststoff und Reduktion der Restmüllkübel in der Produktion, sowie Mitarbeiterschulung:

Wirkung: dadurch Reduktion des Restmüllmenge um 7 %.

2004 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Laufende Prozessdatenerfassunf und angepasste Dosierung:

Wirkung: dadurch Reduktion des Waschmittelverbrauches um 0,4 %.

2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Optimierung der Waschmitteldosierung an den Waschanlagen:

Wirkung: Einsparung von 1500 kg Waschmittel pro Jahr.

2003 Abfall ÖKOPROFIT

Schulung der Mitarbeiter in Kleingruppen bezüglich Mülltrennung:

Wirkung: Erhöhung der Trennleistung, Reduktion des Restmülls um 5 %.

2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Prozessdatenerfassung: Qualitätskontrolle und weniger Nachwäsche, Heizöl, Wasser, Abwasser und Waschmittel

Wirkung: Reduktion von Heizöl, Wasserverbrauch, Abwasserentstehung und Waschmittel

2002 Energie ÖKOPROFIT

Fensteraustausch 2. Stock

Wirkung: Reduktion des Heizöleinsatzes um 4500 kg/a.

2002 Abfall ÖKOPROFIT

Umstellung auf wiederbefüllbare Toner und Farbbänder:

Wirkung: Abfallreduktion.

2002 ÖKOPROFIT

Einsatz einer Papierpresse:

Wirkung: Reduktion der Transport-km bei der Abholung und Erlös für die getrennt gesammelten Kartonagen von EUR 500,-/a.

2002 Energie ÖKOPROFIT

Erneuerung des Wärmetauscher:

Wirkung: Reduktion des Heizölverbrauches um 10.000 l/a.

2002 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser ÖKOPROFIT

Austausch von 5 alten Waschmaschinen durch neue effizientere Geräte:

Wirkung: Reduktion des Heizölverbrauches um 6.000 l/a , des Wasserverbrauches und 750 m³/a , sowie der Waschmitteleinsatzes um 600 kg/a.

2001 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Austausch der alten durch eine moderne Waschstraße:

Wirkung: Reduktion des Heizölverbrauches, Reduktion des Wasserverbrauches, bessere Dosierung und dadurch Reduktion des Waschmittelverbrauches.

2001 Energie ÖKOPROFIT

Fenstertausch, neue Garagentore:

Wirkung: Reduktion der Wärmeverluste um rund 4.500k g Heizöl pro Jahr, Verminderung der Lärmentwicklung beim Hantieren mit den Toren.

2001 Verkehr ÖKOPROFIT

Erneuerung des Fuhrparks durch LKWs mit Euro-II-Motoren:

Wirkung: Abgasreduktion, Einsparung im Verbrauch von rund EUR 688,- pro Jahr und längere Wartungsintervalle.

2001 Energie ÖKOPROFIT

Erneuerung der Fassade:

Wirkung: Bessere Wärmeisolation und damit Einsparung von Heizöl.

2001 ÖKOPROFIT

Logistikumstellung in der Abfalltrennung, Umstellung auf Großcontainer:

Wirkung: Verbessertes Handling, Einsparung an Entsorgungskosten.

2001 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Energie ÖKOPROFIT

Neue Dosiergeräte für Waschmittel bei allen Anlagen:

Wirkung: Einsparungen bei Strom- und Waschmitteleinstatz und Verbesserung der Anlagensicherheit.

2000 Energie ÖKOPROFIT

Installation einer Dampfentspanneranlage zur mehrstufigen Verwendung des Produktdampfs (Bügelmaschine, Beheizung Büroräume, Wärmetauscher der Klimaanlage):

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs um 18 % oder 140 MWh pro Jahr.

2000 Abfall ÖKOPROFIT

Austausch der Kunststoffeinsätze in Wäschecontainern durch textile Einsätze:

Wirkung: Reduktion der Kunststoffabfälle um 11.000 kg pro Jahr oder 90 %.

2000 Energie ÖKOPROFIT

Kühlung der Klimaanlage mit Brunnenwasser statt mit einer Kältemaschine:

Wirkung: Einsparung von 50.000 kWh Strom pro Jahr.

2000 Abluft ÖKOPROFIT

Umstieg von Heizöl mittel auf Heizöl leicht:

Wirkung: Reduktion des Schwefelgehalts und NOX-Anteils der Abluft um 40 % , Einsparung von ca. ATS 5.000,- durch längere Wartungsintervalle.

2000 Energie ÖKOPROFIT

Blindstromkompensationsanlage:

Wirkung: Reduktion des Blindstromanteils um jährlich 12.000 kvar.

2000 Energie ÖKOPROFIT

Installation einer Stromspitzenüberwachung:

Wirkung: Reduzierung des Stromtarifs.

2000 ÖKOPROFIT

Anschaffung einer eigenen Trafostation:

Wirkung: weniger Produktionsausfälle durch verlässlichen Strombezug, längere Lebensdauer der Maschinen, Einsparung von ca. 1.000 Arbeitsstunden pro Jahr.

2000 Energie ÖKOPROFIT

Austausch der Trockneranlagengruppe:

Wirkung: Reduktion des Strombedarfs um ca. 20 % oder 22 MWh pro Jahr bei gleichzeitiger Erhöhung der Kapazität.

2000 Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Austausch einer Waschstraße:

Wirkung: Reduktion des Wasserbedarfs um ca. 12 % bei gleichzeitiger Erhöhung der Kapazität von 700 auf 1.100 kg Wäsche pro Stunde.

2000 Verkehr ÖKOPROFIT

Treibstoffreduktion durch neue Kfz und Routenplanungen

Wirkung: Treibstofreduktion, CO2-Einsparung

2000 ÖKOPROFIT

Wärmerüdckgewinnung aus Abluft

Wirkung: Energieeinsparung

2000 Energie ÖKOPROFIT

Verbesserung der Taktwaschanlage

Wirkung: Energieeinsparung, CO2-Reduktion

1999 Energie ÖKOPROFIT

Umstieg von Heizöl Mittel auf Heizöl leicht

Wirkung: CO2-Reduktion

1998 ÖKOPROFIT

Verpackung: textile Mehrweg, dünne Folien, Packpapier, weniger Bedruckung

Wirkung: Umweltentlastung

1998 ÖKOPROFIT

EMAS - Umweltmanagementsystem

Wirkung: Energie- und Kosteneffizienz

Geplante Maßnahmen

Jahr Bereich Beratungsangebot
2016 Verkehr ÖKOPROFIT

7.0. „Erdgas-LKW + Routenoptimierung“
Anhand der Routenpläne und den bestehenden Versorgungsstellen mit Erdgas sollte - unter Berücksichtigung der Anschaffungs-, Verbrauchs- und Wartungskosten - in einer Machbarkeitsanalyse geprüft werden, ob ein Einsatz von Erdgas betriebenen Fahrzeugen für unsere Firma wirtschaftlich vertretbar ist.

Wirkung: CO2 Reduktion, Treibstoffreduktion

2016 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Abwassertest:Der Test soll einmal im Jahr erfolgen und nicht nur wie vorgeschrieben alle 2 Jahre, um bessere Auskunft über die getätigten Maßnahmen und einen Überblick über die Inhaltsstoffe des Abwassers zu erhalten.

Wirkung: die Rückstände im Abwasser sollen dokumentiert werden, um so einen besseren Überblick zu bekommen.

2015 Wasser ÖKOPROFIT

Ablaufoptimierung – Kontrolle + Nachwäsche
Aussortieren fehlerhafter Teile vor weiterer Behandlung:Der Ablauf bei der Eingabe in die Mangeln soll optimiert werden, damit fehlerhafte Wäsche (zerrissen, noch fleckig, …) bereits vor dem Mangel/ Finish-Vorgang erkannt wird.

Wirkung: Bisher werden die Artikel erst am Ende der Mangelstraßen kontrolliert. Dabei ist die Kontrolle schwierig bis unmöglich, da die Artikel zum Teil bereits gefaltet sind. Ein Aussortieren von fehlerhaften Stücken VOR der Verarbeitung erspart die Energie, die für diese Artikel aufgewendet werden müsste und auch Arbeitszeit.

2015 ÖKOPROFIT

Es soll ermittelt werden, ob der Kaffeesud, der vom Kaffeeautomat anfällt - über 1.000 Portionen jeden Monat - einem nützlichen Zweck, wie zB. einem urban-gardening-Projekt zugeführt werden kann.

Wirkung: Biomüll wird kompostiert, Bewusstseinsbildung der MitarbeiterInnen

2014 Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Ablaufoptimierung der Kontrolle und Nachwäsche: Aussortieren fehlerhafter Teile vor weiterer Behandlung

Wirkung: Einsparung von Energie und Wasser

2013 Abfall ÖKOPROFIT

Erweiterte Abfallsortierung für bessere Trennung

Wirkung: Reduktion des Restmüllanteils

2012 ÖKOPROFIT

Erdgas-LKW: Durchführung einer Machbarkeitsanalyse hinsichtlich Wirtschaftlichkeit

Wirkung: - Überprüfung der Wirtschaftlichkeit eines Erdgas-LKWs (wenn dieser angeschafft werden würde, rechnet man mit einer Reduktion des Treibstoffverbrauchs um 35 bzw. 1100€/a)

2012 Verkehr ÖKOPROFIT

Spritspartraining für die LKW-Fahrer

Wirkung: - Redukktion des Treibstoffverbrauchs

2012 Abfall ÖKOPROFIT

Erweiterung des Abfallsortierung (für bessere Trennung, inkl. Speisesaal)

Wirkung: - Reduktion der Restmüllmengen
- Bewusstseinsbildung

2012 ÖKOPROFIT

Ablaufoptimierung im Bereich Kontrolle und Nachwäsche: Aussortierung fehlerhafter Teile vor weiterer Behandlung

Wirkung: Reduktion
- des Energieverbrauchs
- des Wasserverbrauch
- Reduktion div Chemikalien

2012 ÖKOPROFIT

Auslastung Finisher: Trocknungsvorgänge können von Mangeln oder Prozessen auf Finisher verlegt werden

Wirkung: bewirkt eine Reduktion des Energieverbrauchs

2012 ÖKOPROFIT

Durchführung eines Ideenworkshops für neue Umweltmaßnahmen

Wirkung: Bewusstseinsbildung

2012 ÖKOPROFIT

Öko-Reinigungsmittel: Abklärung ob Einsatz von ökolog. Reinigungsmitteln möglich ist (insbesondere Sterilabteilung)

Wirkung: - bei Umsetzung --> Reduktion des Chemieeinsatzes führen

2011 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Prozessdatenerfassung/Dosierung Dosierhilfen überprüfen und ev. austauschen

Wirkung: Optimierung der Waschergebnisse - Qualitätsverbesserung, Reduzierung der Waschhilfsmittel

2011 Verkehr, Abluft ÖKOPROFIT

Erdgas-LKW: Machbarkeitsanalyse hinsichtlich Wirtschaftlichkeit

Wirkung: CO2 und Treibstoffreduktion

2011 Verkehr ÖKOPROFIT

Spritspartrainings für die LKW Fahrer

Wirkung: Treibstoffreduktion

2011 Abfall ÖKOPROFIT

Erweiterete Abfallsortierung für bessere Trennung (inkl. Speisesaal)

Wirkung: getrennte Sammlung von Abfällen, Bewusstseinsbildung

2011 Energie ÖKOPROFIT

Auslastung Finisher: Trocknungsvorgänge können von Mangeln oder Pressen auf Finisher verlegt werden

Wirkung: Energieeinsparungen

2011 ÖKOPROFIT

Ideenworkshop für neue Umweltmaßnahmen

Wirkung: Motivation, neue Ideen

2011 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Neue Waschstrasse: 3 Waschschleudermaschinen werden durch moderne Waschstrasse ersetzt

Wirkung: Einsparung von Energie, Wasser, div. Chemikalien

2011 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Öko-Reinigungsmittel: abklären, ob Einsatz ökologischer Reinigungsmittel möglich ist (insbesondere Sterilabteilung)

Wirkung: umweltfreundliche Produkte

2011 ÖKOPROFIT

Abwassertest: Abklärung, wie viele Chemikalien in den Kanal gelangen

Wirkung: Umweltrisiken feststellen

2011 Energie ÖKOPROFIT

Wärmetauscher Abluft

Wirkung: Die Abluft der Trockner und der Mangelstraßen hat eine Temperatur von 90°C – 110°C und ein Volumen von ca. 20.000 m³/Std. Diese Abluft soll durch einen Wärmetauscher geschickt werden, um das das Wasser, das in die Waschstraßen eingespeist wird von derzeit 15°C auf ca. 30°C zu erwärmen. Dadurch wird zum Aufheizen des Wassers in den Waschstraßen weniger Dampf, also weniger Heizöl, benötigt. Die
Ersparnis durch diese Installation liegt rechnerisch bei ca. 150-250 kg Heizöl pro Tag, was einer Jahresmenge von ca. 52 Tonnen entspricht.

2011 Energie ÖKOPROFIT

Wärmetauscher Abwasser

Wirkung: Die vorhandene Anlage wurde hinsichtlich der Strömungsverhältnisse optimiert. Die mit geringen Mitteln (10 Arbeitsstunden) verbesserte turbulente Strömung hat eine Verbesserung der Wärmeausnützung ermöglicht. Gleichzeitig wurde die Möglichkeit des Austausches eines Rohrbündels gegen eine Plattenwärmetauschereinheit des Systems „Duplexbleche“ geprüft. Damit kann nochmals eine wesentliche Verbesserung des Wärmeübergangs erzielt werden. Detailplanung erfolgt in den nächsten Monaten und wird realisiert, wenn Projekt 8.13
abgeschlossen ist.

2010 Verkehr ÖKOPROFIT

Anschaffung Erdgas-LKW + Routenoptimierung

Wirkung: Einsparung von Treibstoffen, Kosten nicht abschätzbar

2010 Energie ÖKOPROFIT

Auslastung Finisher: Manche Artikel, die bisher auf der Mangel oder auf Faltpressen getrocknet wurden, könnten auch mit dem Finisher bearbeitet werden. Der
Vorteil bei der Bearbeitung durch den Finisher wäre, dass dieser günstiger im Energieverbrauch kommt und somit auch eine bessere Auslastung hätte. Es muss durch die Produktionsleitung und der Werkstätte geprüft werden, welche Artikel dazu in Frage kommen und zusätzlich, ob der Trocknungsvorgang im Finisher unseren Qualitätskriterien entspricht und die Materialbeanspruchung dies zulässt.

Wirkung: Stromeinsparungen - genaue Höhe muss noch evaluiert werden

2010 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Ablaufoptmierung- Kontrolle + Nachwäsche: Aussortieren fehlerhafter Teile vor weiterer Behandlung

Wirkung: Einsparungen von Energie, Wasser und div. Chemikalien

2010 Energie ÖKOPROFIT

Photovoltaik-Anlage: Machbarkeitsstudie durchführen

Wirkung: Forcierung ernuerbarer Energien

2010 Abfall ÖKOPROFIT

Bechersammelsystem: Erhebung der Rücknahmemöglichkeit durch Heißgetränke-Automaten Hersteller

Wirkung: Abfalltrennung (10.000 Becher)

2009 Energie ÖKOPROFIT

Umstellung auf Dampfversorgung über Fernwärme Wien

Wirkung: Einsparung von Heizöl, geringere Emissionen

2009 ÖKOPROFIT

Erweiterte Abfallsortierung, Schulung der Mitarbeiter

Wirkung: getrennte Sammlung, Bewusstseinsbildung

2008 ÖKOPROFIT

Chemikalien Leasing

Wirkung: Kostenreduktion
Investitionskosten derzeit noch unbekannt

2007 Abfall ÖKOPROFIT

Umsteig auf größere Verpackungseinheiten:

Wirkung: dadurch Reduktion des anfallenden Verpackungsmaterials um 2 %.

2006 Energie ÖKOPROFIT

Anschaffung eines neuen Finishers:

Wirkung: dadurch effizienterer Einsatz von Heizöl und Strom.

2006 Abfall ÖKOPROFIT

Big-Packs:
Umstellung auf größere Verpackungseinheiten

Wirkung: Abfallreduktion um 2%

2006 Energie ÖKOPROFIT

Austausch v Dampfkessel

Wirkung: Heizölreduktion von 6-8% (30-35t), weniger Wartungskosten

2006 Verkehr ÖKOPROFIT

Erdgas-LKW’s

Wirkung: Treibstoffreduktion um 3%

2005 ÖKOPROFIT

Umstieg auf wiederbefüllbare Tintenpatronen:

Wirkung: dadurch weniger Patronen im Abfall und Ressourcenschonung.

2005 Energie ÖKOPROFIT

AUstausch der beiden alten Dampfkessel auf einen neuen:

Wirkung: dadurch effizienterer Energieeinsatz Reduktion des Heizölverbrauchs um 7 %.

2005 ÖKOPROFIT

Durchfühen einer Risikoanalyse:

Wirkung: Verringerung des Risikos für Personen-, Umwelt- und Sachschäden.

2004 Energie ÖKOPROFIT

Vorwärmung des Kesslspeisewassers erhöhen

Wirkung: Einsparungen beim Heizölverbrauch

2004 Energie ÖKOPROFIT

Umkehrosmoseanlage: Kesselspeisewasser soll Umstieg von Stadtwasser auf Brunnenwasser ermöglichen

Wirkung: Absenkung von Abschlemmverlusten bei der Dampfkesselanlage, besserer Wärmeübergang

2004 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Umstellung auf wiederbefüllbare Druckerpatronen

Wirkung: Vermeidung von 50 Stück Wegwerf-Tintenpatronen

2004 Abfall ÖKOPROFIT

Durchführung regelmäßiger Schulungen zum Thema Abfalltrennung:

Wirkung: dadurch weitere Reduktion der Restmüllmenge um 1 %.