VBV - Vorsorgekasse AG

Alexandra Kovacs, Markus Sumpich, Heinz Behacker, Dietmar Sedelmaier, Martin Vörös,Peter Eitzenberger

Obere Donaustraße 49-53
1020 Wien, Leopoldstadt

info@vorsorgekasse.at
www.vorsorgekasse.at

Ansprechperson

Mag. Peter Eitzenberger
01/217 01/8120
p.eitzenberger@vorsorgekasse.at

 
 

Das waren unsere Erfolge mit OekoBusiness Wien:

Seit Jahren nutzen wir das vielfältige Angebot des ÖkoBusinessPlan Wien. Die VBV - Vorsorgekasse hat als Dienstleistungsunternehmen ihren Schwerpunkt in der nachhaltigen Veranlagung und Verwaltung von Beiträgen der MitarbeiterInnen- und Selbstständigenvorsorge. Begleitende Maßnahmen im Umweltmanagement haben uns bis zur ISO 14001-Zertifizierung nach EMAS geführt. Wir sind somit die erste und einzige ISO- bzw. EMAS-zertifizierte Vorsorgekasse in Österreich. Der strukturierte Aufbau des Umweltmanagements hilft uns, auch im Büro ökologische Schwerpunkte mit unseren Mitarbeitenden zu setzen. Unsere MitarbeiterInnen werden laufend über nachhaltiges Handeln - auch im Alltag - geschult und informiert. Dazu findet beispielsweise jährlich eine interne Hausmesse statt. Der Schwerpunkt Energieeffizienz führte z. B. zur Umstellung der EDV auf Thin Clients-Systeme und erzielte eine 70-prozentige Reduktion des Energieverbrauchs. Sämtliche Druckwerke werden CO2-neutral erstellt und jegliches Brief- sowie Kopierpapier ist zu 100 Prozent Recyclingpapier.

Unser Unternehmen steht für:

„Vorsprung beim Vorsorgen“. Die Nachhaltige Veranlagung der Abfertigung Neu und der Selbstständigenvorsorge in Österreich ist unsere Kernkompetenz. Wir tragen Verantwortung für die MitarbeiterInnen- und Selbstständigenvorsorge jedes dritten Unternehmens, jedes dritten Mitarbeitenden und Selbstständigen. Seit Unternehmensgründung begleitet ein Ethikbeirat alle Veranlagungsentscheidungen der führenden Vorsorgekasse.

Unsere Zukunft sehen wir in:

der sicheren, nachhaltigen und auf Jahrzehnte vorbereiteten Veranlagung der KundInnengelder. Bereits über 2,1 Milliarden Euro werden unter ökologischen, sozialen und ethischen Kriterien veranlagt. Die VBV - Vorsorgekasse ist somit Trendsetter für nachhaltiges Veranlagen in der Finanzbranche.

Beraten durch

Beratungsunternehmen Angebot Jahr
Denkstatt GmbH Nachhaltige Produkte und Dienstleistungen 2013
grasgrün.it Green IT 2011
plenum - gesellschaft für ganzheitlich nachhaltige entwicklung GmbH Nachhaltige Entwicklung 2007

Maßnahmen

Jahr Bereich Beratungsangebot
2007 Nachhaltige Entwicklung

Neben der an Nachhaltigkeitskriterien ausgerichteten Veranlagung die seit Gründung des Unternehmens besteht, fließt das Thema Nachhaltigkeit auch zunehmend sowohl in die strategisch, normative Unternehmensführung als auch in das operative Tagesgeschäft ein. Mit Unterstützung des ÖkoBusinessPlan-Berater plenum gmbh (vormals ÖIN GmbH) wurden im vorigen Kalenderjahr ein werteorientieres Managementsystem aufgebaut sowie die Basis für eine Sustainability Balanced Scorecard geschaffen. Gemeinsam mit allen MitarbeiterInnen wurde im Rahmen mehrerer Workshops ein Leitbild entworfen, das auf die fünf zentralen Werte des Unternehmens fußt. Der Dialog mit den Stakeholdern wurde sowohl intern mit den MitarbeiterInnen als auch mit externen Anspruchsgruppen durch Befragungen intensiviert. Außerdem wurde eine Spendenplattform namens „OpenCare“ ins Leben gerufen, um diverse soziale Projekte zu unterstützen.

Wirkung: Durch die fachliche Beratung im Rahmen des ÖkoBusinessPlan Wien konnten die Nachhaltigkeitsansätze bei Management und MitarbeiterInnen weiter vertieft werden. Das Thema Nachhaltigkeit wird vermehrt im alltäglichen Geschäft gelebt. Die Resultate daraus sind:
- Intensive Einbeziehung der MitarbeiterInnen in den Nachhaltigkeitsprozess
- Entsendung eines Mitarbeiters in den Ethikbeirat für nachhaltige Veranlagung
- Optimierung des Teambuilding
- Steigerung der Motivation der MitarbeiterInnen (nachgewiesen in einer MA-Befragung)
- Umstellungen im Beschaffungswesen. Z.B. wurde der gesamte Bürobetrieb auf Recyclingpapier umgestellt. Diese Maßnahme ist insofern bedeutsam, als auch der gesamte Kontoauszugsversand an über 1 Mio. Personen nunmehr mittels Recyclingpapier erfolgt.
- Ebenso konnte die Umstellung auf Recyclingpapier bei kooperierenden Unternehmen bewirkt werden.
- Bei der Beschaffung von Büro-PC’s wurden ganzheitlich nachhaltige Kriterien berücksichtigt
- Im Rahmen von „OpenCare“ konnten bisher 15.000 € in die Initiative „Baby Doll“ des Krankenhauses Göttlicher Heiland investiert werden. Dieses Sozialprojekt unterstützt werdende Mütter im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, die oft unter der Armutsgrenze leben.