Maßnahmen der OekoBusiness Wien Betriebe

Die OekoBusiness Wien Betriebe haben gemeinsam bereits mehr als 10.000 Umweltprojekte umgesetzt.

Filter

Bereich Bearbeiten Keine Einschränkung
Bereich (Es werden nur die Maßnahmen angezeigt, die eine Wirkung auf die ausgewählten Bereiche haben.)
Auswahl abbrechen
Branche Bearbeiten Keine Einschränkung
Branchenfilter
Auswahl abbrechen
  • Zur ersten Datenseite der aktuellen Funktion.
  • Zur letzten Datenseite der aktuellen Funktion.
Unternehmen Beratungsangebot Jahr Bereich
BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Energie

Bredarfsangepasste Beleuchtung:

Wirkung: Leistungsreduktion der Strahler von 50 auf 20 Watt, Stromeinsparung von 1.000 kWh pro Jahr.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Abfall

Wiederbefüllung von Leertoner und -cartridges:

Wirkung: Vermeidung von ca. 80 kg Restmüll pro Jahr.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Verkehr

Ankauf einer Kartonagenpresse:

Wirkung: 30 %-ige Volumsreduktion bei Kartonageabfällen, längere Abholintervalle und geringerer Handlingaufwand.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abfall

Austausch von herkömmlichen Batterien duch aufladbare Akkus:

Wirkung: Einsparung von 160 Batterien pro Jahr.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Energie

Installierung von Zeitschaltung für die Klimaanlage:

Wirkung: Stromverbrauchsreduktion durch verkürzte Einschaltzeiten um jährlich 5600 kWh.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Energie

Einbau von Energiesparlampen:

Wirkung: Reduktion des Energieverbrauchs um 600 kWh pro Jahr bei längerer Lebensdauer der Beleuchtungskörper.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Abfall

Optimierung der Abfalllogistik:

Wirkung: Einsparung von rund 50.000.- ATS pro Jahr durch veränderte Behälteranzahl und Tarifverhandlungen.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Energie

Einbau von Thermostatventilen bei allen Heizkörpern:

Wirkung: Heizenergieeinsparung von rund 5 %.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2000 Energie

Einbau von Bewegungsmeldern:

Wirkung: Stromeinsparungen durch automatisches Lichtabdrehen in nicht frequentierten Bereichen.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2001 Verkehr

Gezieltes Fahrertraining (seit 1980) bezüglich Sicherheit, Ökologie und Ökonomie sowie Schulung auch von externen Frächtern:

Wirkung: 10 %ige Treibstoffersparnis (rund 21.700 Liter/a) und Reduktion der Unfallgefahr von Gefahrenguttransporte auf der Straße.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2001 Energie

Austausch von herkömmlichen Monitoren auf energiesparende LC-Monitore (160 Monitore):

Wirkung: Jährliche Stromersparnis von 17.000 kWh/a.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2001 Abfall

Überprüfung des Verteilerschlüssels der Aussendungen von Zeitschriften:

Wirkung: Reduktion des Altpapieranfalls.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2001 Abfall

Installierung eines Sammelsystems für gebrauchte Kaffeeautomatenbecher:

Wirkung: Reduktion des Restmüllvolumens um 90 % oder 33 m3 pro Jahr, Einsparung von zwei Restmüllcontainern.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2001 Energie

Projekt \\\\\\\\\\\\\\\\

Wirkung: Reduktion des Energieverbrauchs um 10.000 kWh und der CO2-Emissionen um 15 Tonnen pro Jahr.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2001 Verkehr

Pilotprojekt Treibstofftransport von der Strasse auf die Schiene:

Wirkung: Vermeidung von 35 Tonnen oder 0,5 % der CO2-Emissionen durch Reduktion der Fahrleistung des Tankkraftwagenfuhrparks um 40.000 Kilometer.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2001 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abfall

Umstieg auf elektronischen Pressespiegel unter Verwendung des Intranets:

Wirkung: Reduktion des Papierverbrauchs und des Altpapieranfalls um rund 300 kg pro Jahr.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2001 Energie

Fenstersanierung im Bürogebäude:

Wirkung: 10 %-ige Reduktion des Heizenergiebedarfs, höheres Mitarbeiterwohlbefinden in den Räumlichkeiten.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2002 Verkehr

Innerbetrieblicher Personenverkehr: 1. Schritt - Analyse des aktuellen Reiseverhaltens; 2. Schritt: Bewußtseinsbildung, Hinweisen auf Reiserichtlinien und Gratisfahrscheine für Fahrten in Wien:

Wirkung: Steigerung des Umweltbewußtseins sowie Reduktion der CO2 Emissionen.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2002 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Ökologische Beschaffung von Reinigungsmittel - richtige Dosierung der Reinigungsmittel, Schulung des Reinigungspersonals:

Wirkung: Reduktion des Reinigungsmittelverbrauchs sowie erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2002 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Verteilung der HSSE-News über Intranet (bisher in Papierform):

Wirkung: Reduktion des Papiereinsatzes um 500 kg/a.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2002 Energie

Gestaltung vernünftiger Raumtemperatur in den Büroräumen - Bewußtseinsbildung durch Aufhängen von Thermometern in den Büros (als Weihnachtsgeschenk):

Wirkung: Reduktion des Erdgasverbrauchs um 3 %/a.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2002 Verkehr

Containerprojekt Wien-Kärnten: Umstellung der Logistik des Treibstofftransports von der Straße auf die Schiene mittels neuen und innovativen Containern:

Wirkung: Vermeidung von 8 % der CO2-Emissionen (ca. 110 Tonnen/a) durch Reduktion der Fahrleistung des Tankkraftwagenfuhrparkes um 650.000 Kilometer/a sowie Reduktion möglicher Gefahrenpotentiale.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2002 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

EDV-Schulungen in den gängigen Programmen zum richtigen Verwenden der EDV-Programme:

Wirkung: Reduktion des Papierbedarfs sowie Einsparung von Arbeitszeit.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2002 Abfall

Umstellung des Nahrungsangebotes in der Kantine - frische Nahrungsmittel statt Tiefgefrorenem:

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs bzw. der anfallenden Aluminiumtassen.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2003 Abfall

Ökologischer Einkauf im Bereich der angelieferten Produktverpackungen - Ausschöpfen der einkaufstechnischen und logistischen Möglichkeiten bei der Beschaffung von Elektronikgeräten:

Wirkung: Reduktion der Abfälle in Form von Verpackungskartons um 2.700 kg/a.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2003

Erfassung der treibhausgasrelevanten Gase (green gas inventory) - Schwerpunkt CO2 - (CH4, N2O, HFC, etc.) für die BP Austria:

Wirkung: Basis für Reduktionspotentiale bei Treibhausgasen.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2003 Verkehr

Containerprojekt Linz - Tirol: Etablierung eines neuen, innovativen Transportmodells für Kraftstoffe von der Strasse auf die Schiene:

Wirkung: Reduktion der CO2-Emissionen um 3 % (40 Tonnen pro Jahr) sowie Reduktion der Fahrleistung des Tankkraftwagenfuhrparkes um 240.000 km/a.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Kennzeichung und Vereinheitlichung der Tanks und deren Anschlüsse an 500 Tankstellen österreichweit sowie Aufnahme von aktuellen Sicherheitsmängeln

Wirkung: Maßnahme zur Vermeidung von Fehlern (Spills & Produktvermischungen)

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004

SIR (Site Improvement Reporting) Datenbank: Mängelmeldeerfassung und -weiterleitung und Bearbeitung von Umweltmängel an Tankstellen:

Wirkung: dadurch Reduktion von Gefahrenpotentialen auf Basis von technischen und organisatorischen Mängel; Vermeidung von Umweltschäden; Reduzierung des Gefahenpotentials (Sicherheit & Umwelt), Reduktion der Arbeitszeit vor Ort

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004 Abfall

Wiederverwertung von Druckerpatronen von Laser- und Tintenstrahldruckern über das Rote Nasen International Recyclingsystem:

Wirkung: dadurch Reduktion des gefährlichen Abfalls; Förderung der Clown Doctors, Verbesserung des Image

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004 Abfall

Wiener Neudorf: Umstellung bei der Anlieferung von Frischöl von 200 Liter Fässern auf stationäre 1000 Liter Tanks bei Motorölkunden:

Wirkung: dadurch Reduktion der Transportkilometer, Gebindeanzahl sowie des gefährlichen Abfalls (Waschvorgänge).

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004 Verkehr

Erhalten des aktuellen Treibstoffverbrauchs und gezieltes Fahrertraining - Schwerpunkt Passivfahren

Wirkung: Niedrig halten des Treibstoffverbrauchs sowie Reduktion der Unfallgefahr von Gefahrenguttransporten.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004 Verkehr

PKW-Fahrsicherheitstraining für 150 Mitarbeiter insbesonders Mitarbeiter im Außendienst zum Thema Treibstoff Defensivfahren:

Wirkung: dadurch Reduzierung des Treibstoffverbrauchs, sowie des Gefahrenpotentials.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004 Abluft

FLUTE - ultimate Diesel = zu 1005 reformulierter Diesel:

Wirkung: dadurch Leistungssteigerung bei Emissionsreduktion.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004

AVERTA - Konzept zum Thema Abfallentsorgung und Legal Compliance im Umweltbereich für Schmiermittelkunden:

Wirkung: damit Gesamtbetreuung von Kunden in Umweltfragen.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004

Durchführung von Audits im Logistikbereich zu den Themen Umweltpolitik, Entsorgung, Einstufung bzw. Rating von Kontraktoren als Grundlage für die Auftragsvergabe:

Wirkung: Vermeidung von Sicherheitsproblemen und Umweltschäden.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004

Abwicklung der Dokumenation des HSSE-Systems (zB Fehlermeldungen) über Intranet:

Wirkung: dadurch weniger Papierverbrauch und rascherer Zugang zu Umweltdaten.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2004

Zertifizierung des Lagers in Linz nach ISO 9001:2000 und ISO 14001:

Wirkung: dadurch Übertragungen der Ökoprofit-Erfahrungen auf andere Standorte, kontinuierliche und systematische Verbesserung der Umweltleistung.

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005

gezieltes Fahrertraining (seit 1980) - Schwerpunkt Passivfahren

Wirkung: Erhalten des aktuellen Treibstoffverbrauchs und Reduktion der Unfallgefahr von Gefahrenguttransporten auf der Straße

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005

PKW-Fahrsicherheitstraining für 150 Mitarbeiter insbesonders Mitarbeiter im Außendienst zum Thema Defensivfahren

Wirkung: Reduzierung des Gefahrenpotentials

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005

Sicherheit und Umweltschutz bei Fahrten für die BP: Anforderungskatalog an Fahrzeuge in Bezug auf Sicherheit und Umwelt, die für die BP im Einsatz sind (auch Privatfahrzeuge)

Wirkung: Reduzierung des Gefahrenpotentials (Sicherheit & Umwelt)

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005

„Low SAPS“ (Sulfatasche, Phosphor, Schwefel): speziell für Dieselfahrzeuge mit Partikelfilter entwickeltes Motoröl – Emissionsreduktion- Verbrennung der Dieselpartikel im Filter

Wirkung: Erhöhung der Lebensdauer für den Partikelfilter

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005

„Code of Conduct“: Verhaltenscodex zu den Themen Ethik, Umwelt, Sicherheit - Schulung aller Mitarbeiter

Wirkung: Kommunikation und Information

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005 Energie

Photovoltaikanlage am Technical Center (Wiener Neudorf)

Wirkung: Stromreduktion um 100%

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005

Wiener Neudorf: RAP – Risk assessed permit - digitales Arbeitsfreigabesystem für Kontraktoren für Arbeiten im Werksgelände (risikobasiert) – Testphase

Wirkung: Risikoverminderung

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005 Energie

Solaranlage (30 m²) zur Warmwasserbereitung einer Bodensanieranlage am Standort Linz

Wirkung: Stromreduktion um 100%

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005

Ausstattung des 5.000 Liter Eichkolbens (Messgerät zur Bestimmung der Abgabemenge von Durchflusszählern) mit einem Gaspendelanschluss zur Gasrückführung der Benzindämpfe am Standort Linz
12 Ottokraftstoff - Messanlagen jährlich mit 5 Testläufen

Wirkung: Verbesserung der Explosionssicherheit, HCx-Reduktion um 100%

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2005

Anschluss aller Fahrbahn- und Abstellflächen leerer und voller Tankwagen an die bestehende Abscheideanlage am Standort Linz

Wirkung: Vermeidung von Kontaminationen bei einem TKW Unfall, HCx-Reduktion

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2006

laufend: gezieltes Fahrertraining (seit 1980) - Schwerpunkt Passivfahren

Wirkung: Erhalten des aktuellen Treibstoffverbrauchs und Reduktion der Unfallgefahr von Gefahrenguttransporten auf der Straße;
Einsparung von € 10.000.-/ Unfall

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2006

PKW-Fahrsicherheitstraining für 150 Mitarbeiter insbesonders Mitarbeiter im Außendienst zum Thema Defensivfahren

Wirkung: Reduzierung des Gefahren-potentials

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2006 Abluft

„BP ecoGreen“: Etablierung eines neuen Heizöltyps; Reduktion der Schwefelinhaltsstoffe von 1000ppm auf unter 50ppm

Wirkung: Bessere Verbrennung, weniger Russbildung, bessere Wärmeübertragung, Schwefelreduktion

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2006 Energie

Erneuerung der Teilklimaanlage (Kühlaggregate)

Wirkung: Stromreduktion um 2% durch moderne Anlagetechnik
Gesteigertes Wohlbefinden der MA,

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2006 Energie

Bewusstseinsbildung zu den Themen Abfalltrennung & Energiesparen im Rahmen der Arbeitsplatzevaluierung und separate Kommunikationsmittel

Wirkung: Information und Sensibilisierung der Mitarbeiter, Strom- und Abfallreduktion

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2006

Wiener Neudorf: Customer Site Improvement (CSI) – Beurteilung der Schmierstoffkunden (Werkstätten bis Industriekunden) hinsichtlich technischer Zustand und Sicherheit ihrer Anlagen und Hilfestellung zur Verbesserung der jeweiligen Situation

Wirkung: Raschere Befüllung, Verringerung von Verschüttungen - Mineralölaustritten
Einsparung um die 5.000 €/Unfall

BP Austria AG ÖKOPROFIT 2006 Abfall

Feldstudie: In situ Sanierung des BHB Standortes in Wien 23 mit der MA45

Wirkung: Reduktion von kontaminiertem Erdreich um 100% (2500t), Transporte, Deponieprobleme

brainbows gmbh Umweltzeichen 2012

Schulung der MitarbeiterInnen zum Thema Nachhaltige Organisation von Veranstaltungen und UZ Green Meeting und Green Events

Wirkung: Nachhaltige Ausrichtung von Veranstaltungen und Bewußtseinsbildung bei den VeranstalterInnen/KundInnen
Vorraussetzung für das Erreichen des Lizenznehmerstatus zum UZ Green Meetings und Green Events
Stärkung des Umweltbewußtseins der MitarbeiterInnen und der Motivation Veranstaltungen nach dem UZ zu zertifizieren

brainbows gmbh Umweltzeichen 2012

bisher 4 zertifizierte Events: Vienna R20 Conference Implementing the Sustainable Energy Future, Wachstum im Wandel, Klimaschutzgala 2012 Verleihung des Österreichischen Klimaschutzpreis 2012, Gemeinsam an Morgen Denken 3. Stakeholder-Forum der REWE International AG

Wirkung: Sensibilisierung der Veranstalter, der Locationbetreiber, der TeilnehmerInnen und der Event-Dienstleister
Verschiedenste Maßnahmen zur nachhaltigen Durchführung der Events in den Bereichen Mobilität, Location, Catering, Unterkünfte, Beschaffung und Ressourcenmanagement, Soziales und Kommunikation

brainbows gmbh Umweltzeichen 2012

Umstellung auf TCF bzw. Recyling-Papier im Office Bereich sowie auf Umweltzeichendruck im Bereich der Imagebroschüren

Wirkung: Vorraussetzung für das Erreichen des Lizenznehmerstatus zum UZ Green Meetings und Green Events
Ressourcenschonung
Reduktion Umweltbelastung
Stärkung des Umweltbewußtseins der MitarbeiterInnen

BRG und Wirtschaftskundliches Rg/WRg 8 ÖKOPROFIT 2000 Energie

Verlängerung der Wochenendabsenkung der Heizungsanlage um 2,5 Stunden:

Wirkung: Fernwärmeverbrauchsreduktion: 1.500 kWh/a; Kostenersparnis: 1.200 ATS/a.

BRG und Wirtschaftskundliches Rg/WRg 8 ÖKOPROFIT 2000 Wasser

Reduktion des Spülkastenvolumens in den Toiletteanlagen durch Absenkung des Schwimmers bzw. Einlegen von wassergefüllten PET-Flaschen in die Spülkästen:

Wirkung: Wasserverbrauchsreduktion:70 m³/a; Kostenersparnis: 2.500,- ATS/a.

BRG und Wirtschaftskundliches Rg/WRg 8 ÖKOPROFIT 2000 Energie

Reduktion der Beleuchtungsintensität in überbeleuchteten Gebäudeteilen:

Wirkung: Stromverbrauchsreduktion: 2.600 kWh/a; Kostenersparnis: 5.000 ATS/a.

BRG und Wirtschaftskundliches Rg/WRg 8 ÖKOPROFIT 2000 Abfall

Optimierung der Abfallsammellogistik durch Bereitstellen von Trennbehältern mit vier Fraktionen in den Klassenzimmern:

Wirkung: Restmüllreduktion um 2.400 kg pro Jahr.

BRG und Wirtschaftskundliches Rg/WRg 8 ÖKOPROFIT 2000 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abfall

Schulungen zum Thema doppelseitiges Kopieren in Form von Infoblatt und mündlicher Information bei der Konferenz:

Wirkung: Papierverbrauchsreduktion: 60 kg/a; Kostenersparnis: 1.000 ATS/a.

BRG und Wirtschaftskundliches Rg/WRg 8 ÖKOPROFIT 2000 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abfall

Änderung des Nutzverhaltens bei der Einstellung der Thermostatventile der Heizkörper:

Wirkung: Papierverbrauchsreduktion: 5 %; Kostenersparnis: 500 ATS/a.

BRG und Wirtschaftskundliches Rg/WRg 8 ÖKOPROFIT 2000 Energie

Änderung der Hausordnung zur Regelung der Heizungskörper:

Wirkung: Fernwärmeverbrauchsreduktion: 17.500 kWh/a; Kostenersparnis: 14.000 ATS/a.

BRG und Wirtschaftskundliches Rg/WRg 8 ÖKOPROFIT 2000 Abfall

Wiederbefüllung von Tonerpatronen:

Wirkung: Reduktion des Restmülls um 10 kg pro Jahr, Kosteneinsparung von ATS 500,-.

Bristol Holding GMBH Umweltzeichen 2009 Wasser, Energie

Installierung moderner Wasserspartechnik im Bereich der Gästezimmer:

Wirkung: Reduktion des Wasserverbrauchs um 8% und des Fernwärmeverbrauchs um 5%.

Bristol Holding GMBH Umweltzeichen 2009

Durchführung von internen wie externen Schulungen der Mitarbeiter bezüglich der richtigen Anwendung und Dosierung der eingesetzten Reinigungsmittel:

Wirkung: Verringerung des Reinigungsmittelverbrauchs, Reduktion der Gewässerbelastung.

Bristol Holding GMBH Umweltzeichen 2009

Einkauf von Kaffee, Zucker, Orangensaft und Schokolade mit TransFair-Gütezeichen:

Wirkung: Erweiterung des Angebots, Verwendung von fair gehandelten Produkten.

Bristol Holding GMBH Umweltzeichen 2013 Energie

Weitere Ökologisierung der Beleuchtungstechnik durch verstärkten Einsatz von LED-Lampen:

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs.

Buchbinderei Dohnal GmbH Umweltzeichen 2014 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Energie

Einsatz von Schmelzklebstoffen die den Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens entsprechen.

Wirkung: Durch den Einsatz von anderen Schmelzklebstoffen werden die Emissionen im die Umgebung wesentlich verringert. Dadurch verbesserte Arbeitsbedingungen ab. Stärkung des Umweltbewusstseins der Mitarbeiter. Geringerer Energieverbrauch an der Anlage.

Buchbinderei Dohnal GmbH Umweltzeichen 2014 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Einsatz von Reiniger mit höherem Flammpunkt-entsprechend den Richtlinien des Österreichischen Umweltzeichens.

Wirkung: Durch den Einsatz von Reinigern mit höheren Flammpunkt sind weniger Emissionen in die Umgebung. Dadurch verbesserte Gesundheitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Verbesserung des Images. Motivation der Mitarbeiter.

Buchbinderei Schogla GesmbH & Co KG Umweltzeichen 2014 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Einsatz von Dispersionsklebstoffen die frei von Bioziden sind.

Wirkung: Stärkung des Umweltbewusstseins der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Verbesserung des Images; Produkte entsprechen den Richtlinien des Österreichishen Umweltzeichens.

Buchbinderei Schogla GesmbH & Co KG Umweltzeichen 2014 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Energie

Einsatz von kennzeichnungsfreien Polyurethan-Klebstoffen.

Wirkung: Verbeserung des Images; Geringere Immissionen. Verbesserung der Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter.

Buffet im Village - Christa Griesser GesmbH. Umweltzeichen 2003

Umstellung auf umweltschonende Reinigungsmittel

Wirkung: Entlastung der Wasserverfrachtung

Buffet im Village - Christa Griesser GesmbH. Umweltzeichen 2003

Verwendung von biologischen Lebensmittel

Wirkung: Entlastung der Bodenkontaminierung bei der Produktion

Buffet im Village - Christa Griesser GesmbH. Umweltzeichen 2003

Erstellen einer Umwelterklärung

Wirkung: Durch die Verwendung der Umwelterklärung in der Speisekarte ist diese den Gästen leicht zugänglich und führt zu einer Sensibilisierung unter den Lokalgästen.

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006 Wasser

Umbau der alten WC Spülkästen
Einbau von Perlatoren

Wirkung: Wassereinsparung

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006

Analyse des Restmülls

Wirkung: Optimierung der Abfallentsorgung

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006 Abfall

Verbesserung der bestehenden Abfalltrennung, Aufstellung von Kunststoffsammelbehältern in den Sozialräumen und beim Getränkeautomaten

Wirkung: Verbesserung der bestehenden Abfalltrennung und Reduktion des Restmülls

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006

Verbesserung der bestehenden Abfalltrennung, Aufstellung von Metallsammelbehältern in den Sozialräumen und Teeküchen

Wirkung: Verbesserung der bestehenden Abfalltrennung und Reduktion des Restmülls

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006

Infoblatt für MitarbeiterInnen bezüglich erweiterter Abfalltrennung

Wirkung: Mitarbeiterinformation und Schulung

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006

Umstellung der arbeitsplatzbezogenen Drucker auf Etagendrucker mit wiederbefüllbaren Tonercassetten

Wirkung: Umstellung auf Multifunktionsgeräte
66% (10 Stk.) der Drucker wurden ausgetauscht
Reduktion des Papierverbrauchs um 50% (2330 kg)
75% wiederbefüllbare Tonercassetten

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006

Verwendung von Recyclingpapier für den internen Schriftverkehr

Wirkung: Berücksichtigung ökologischer Aspekte

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Doppelseitiges Kopieren und Verwendung der Fehlausdrucke für Probeausdrucke bw. als Konzeptpapier

Wirkung: Reduktion des Papierverbrauchs

Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) ÖKOPROFIT 2006

Sammeln und Wiederverwenden von Verpackungsmaterial

Wirkung: Wiederverwendung von Verpackungsmaterial
Umweltbewusstsein

Bundesimmobilien GmbH / Bauteil 2 und 3 ÖKOPROFIT 2014 Abfall

Durchgehende Abfalltrennung in den Räumlichkeiten der BIG und ARE (Aufstellen von Sammelinseln)

Wirkung: Reduktion von Restmüll

Bundesimmobilien GmbH / Bauteil 2 und 3 ÖKOPROFIT 2014 Abfall

Umsetzung von BIG-Events als Nachhaltige Events

Wirkung: Reduktion von Restmüll, Energie

Bundesimmobilien GmbH / Bauteil 2 und 3 ÖKOPROFIT 2014

Ausweitung des Smarten Einkaufs in der BIG

Wirkung: Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung

Bundesimmobilien GmbH / Bauteil 2 und 3 ÖKOPROFIT 2014 Energie

Einbau eines Strom-Subzählers in Bauteil II und in weiterer Folge Verbrauchsanalyse

Wirkung: Reduktion Strom, siehe auch Stromverbrauchsanalyse mit dem Endziel Stromverbrauch BT II reduzieren

Bundesimmobilien GmbH / Bauteil 2 und 3 ÖKOPROFIT 2014 Verkehr

Carsharingmöglichkeit für BIG Mitarbeiter

Wirkung: Reduktion Treibstoff

Bundesimmobilien GmbH / Bauteil 2 und 3 ÖKOPROFIT 2014

Umsetzung des internen Umweltmanagemensystems (Kern-UMS)

Wirkung: Verbesserung der Umweltleistung des Betriebes, Standards einhalten, Datensammlung verbessern

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ÖKOPROFIT 2008 Energie

Einbau von zusätzlichen Heizregistern in die bestehende Lüftungsanlage und
Ersatz der 3 Entfeuchter.

Wirkung: Vermeidung des Stromverbrauchs der Entfeuchter von ca. 9.300 kWh.
Kosten nicht eindeutig feststelltbar, da im Rahmen der Mängelbehebung

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ÖKOPROFIT 2008 Energie

Messung der Standby-Verbräuche diverser Geräte zur Identifizierung des
Einsparungspotenzials

Wirkung: Schaffung der Datengrundlage für Stromsparmaßnahmen im Bereiche elektr. Geräte

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ÖKOPROFIT 2008 Energie

Heizung-Kühlung Programmierung: Automatische Umschaltung aller Zimmer für
Sommer- und Winterzeit

Wirkung: Sommertemperatur 1° C höher als Wintertemperatur -->
weniger Kühlenergie bzw. weniger Fernwärme durch rechtzeitiges Umschaltung
Reduktion des Fernwärmeverbrauchs und des Stromverbrauchs für Klimatisierung in der
Übergangszeiten
Verbesserung der Raumklimas

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ÖKOPROFIT 2008 Energie

Einbau eines Stromsubzählers für die Druckerei - Phase 1: Planung und
Entscheidung

Wirkung: Schaffung der Grundlage für die Identifikation und Überprüfung von Einsparmaßnahmen, Kosten nach Planungsphase bekannt

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ÖKOPROFIT 2008 Energie

Austausch defekter Halogenspots im Außenbereich durch LEDs - Phase 1:
Testphase und Entscheidung

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs für die Beleuchtung, Kosten, Erlöse, Einsparungen nach Planung bekannt

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ÖKOPROFIT 2008 Energie

Ersatz der Halogenspots in den Büros in OG 10-12 durch
Reflektorenergiesparlampen - Phase 1: Testphase und Entscheidung

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs für die Beleuchtung, Kosten, Erlöse, Einsparungen nach der Planung bekannt

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ÖKOPROFIT 2008 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Scannen von Verträgen: Erfassen und Digitalisieren der Bestandsverträge samt
Zusatzdokumenten in einem Dokumentenmanagementsystem (DMS) (6063
Dokumente)

Wirkung: Vermeidung von ca. 30.000 Kopien pro Jahr, Kosten und Einsparung nicht quantifiziert

Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. ÖKOPROFIT 2008 Verkehr

Anschaffung von 5 Dienstfahrrädern (inkl. Schlösser und Helme)

Wirkung: Reduktion von PKW-Fahrten für Kurzstrecken

  • Zur ersten Datenseite der aktuellen Funktion.
  • Zur letzten Datenseite der aktuellen Funktion.