Mumok Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien

Museumsplatz 1
1070 Wien, Neubau

www.mumok.at

Ansprechperson

Sylwester Syndoman
01/525002383
sylwester.syndoman@mumok.at

Das waren unsere Erfolge mit OekoBusiness Wien:

Seit der Umsetzung des ÖkoBusinessPlan Wien erreichte das mumok in vielen Bereichen eine deutliche Verbesserung seiner Umweltschutzmaßnahmen. Mit gezielten Aktivitäten zur Müllvermeidung, -trennung und -logistik gelang es, die Abfallwirtschaft des gesamten Hauses zu optimieren. Zudem wurde vermehrt auf ökologische Beschaffung und die Verwendung von ökologischen Produkten geachtet. Große Erfolge erreichte das mumok auch durch den Einsatz von neuen Technologien: durch die Umprogrammierung der Klimaanlage und Bürodrucker, einen Lieferwagentausch mit ökonomisch effizientem Motor sowie den Einsatz von energieeffizienten Elektrogeräten und Lichtanlagen mit Umweltzeichen. Das mumok sparte dadurch wertvolle Ressourcen wie Strom und Papier in erheblichem Ausmaß und reduzierte gleichzeitig seine Umweltbelastungen. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen entwickelten die MitarbeiterInnen sämtlicher Abteilungen gemeinsam ein stärkeres Bewusstsein für umweltschonendes Verhalten im Arbeitsalltag und setzen dieses gezielt um.

Unser Unternehmen steht für:

Das mumok ist ein Ort der lebendigen Auseinandersetzung mit moderner und zeitgenössischer Kunst, dessen Anliegen es ist, die Sammlung nach aktuellsten Erkenntnissen zu bewahren, zu erforschen, zu vermitteln und zu erweitern. Es baut Barrieren ab und ermöglicht den Austausch zwischen verschiedenen kulturellen Gruppen und allen Altersstufen. Dabei legt es größten Wert auf technologische Innovationen und verantwortungsbewusstes, nachhaltiges Handeln.

Unsere Zukunft sehen wir in:

Auch in Zukunft wird das mumok umweltschädliche Einflüsse soweit wie möglich vermeiden und sein Handeln an die aktuellen Klimaveränderungen anpassen. Zusätzlich zu den laufenden Maßnahmen ist ein Umstieg auf LED-Lampen in den Ausstellungsräumen sowie eine optimierte Einstellung der Befeuchtungsanlage des mumok geplant. Die MitarbeiterInnen werden weiterhin in die Diskussion der Ökologisierungsmaßnahmen aktiv eingebunden.

Beraten durch

Beratungsunternehmen Angebot Jahr
pulswerk GmbH ÖkoBonus 2015
Österreichisches Ökologie Institut ÖkoBonus 2012

Geplante Maßnahmen

Jahr Bereich Beratungsangebot
2016 Energie ÖkoBonus

Sukzessiver Umstieg auf LED-Lampen in den Ausstellungsräumen (Angebote einholen), geplanter Umsetzungsbeginn Sommer 2016

Wirkung: Energieeffizienz

2016 ÖkoBonus

Optimierte Einstellung der Befeuchtungsanlage

Wirkung: Verbesserung der technischen Ausrüstung

2015 Energie ÖkoBonus

Bei notwendigem Tausch von Leuchtmitteln und elektrischen Geräten (Drucker) Anschaffung von energieeffizienten Geräten und Leuchtmitteln, Achten auf Um-weltzeichen und Gütesiegel

Wirkung: Energieeffizienz

2015 ÖkoBonus

Wartung der Klimaanlage (grosses Service), Aufrüsten ab Herbst 2015

Wirkung: Verbesserung der Klimaanlage, Energieeffizienz

2015 ÖkoBonus

Regelmäßige Kommunikation und Diskussion von Ökologiesierungsmaßnahmen und Verbesserungsvorschlägen

Wirkung: Bewusstseinsbildung, aktive Ein-bindung der MitarbeiterInnen in die ökologische Optimierung

2014 ÖkoBonus

Überlegungen zu neuer Sammelstelle für z.B. Elektroaltgeräte anstellen

Wirkung: Optimierung der Abfallwirtschaft

2014 ÖkoBonus

Optimierung der Hauptklimaanlage (gemeinsames Projekt mit MQ+E+B)

Wirkung: Reduktion Energiebedarf

2013 Energie ÖkoBonus

Bei notwendigem Tausch von Leuchtmitteln und elektrischen Geräten (Drucker), Anschaffung von energieeffizienten Geräten und Leuchtmitteln, Achten auf Umweltzeichen und Gütesiegel

Wirkung: Stromeinsparung

2013 Abfall ÖkoBonus

Interne Kommunikationsstrategie verbessern, Ablage auf Server anstatt Papierausdruck

Wirkung: Reduktion von Altpapier

2013 ÖkoBonus

Umprogrammierung der Klimaanlage in den Büroräumlichkeiten - Optimierung

Wirkung: Reduktion Energiebedarf

2013 ÖkoBonus

Tausch eines Lieferwagens mit einem ökonomisch effizienten Deselmotor

Wirkung: Reduktion der Umweltbelastungen

2013 ÖkoBonus

Bewusstseinsbildung intern zur ökolgoische Bestellung von Katalogen und Printmedien

Wirkung: Reduktion Umweltbelastungen, Abfall, Energie

2012 Abfall ÖkoBonus

Optimierung der Abfallogistik durch einheitlich gekennzeichnete Behälter an optimierten Standorten, Abfallkleber bestellen (umweltberatung)

Wirkung: Vermeidung von 2% Restmüll

2012 ÖkoBonus

Vermehrte Umstellung auf ökologische Beschaffung, verstärkter Einsatz von ökologischen Produkten mit geringer Umweltbelastung bei Produktion und Anwendung

Wirkung: Vermeidung von Erdölprodukten, qualitativ niederwertige, kurzlebige Produkte
weiterer Nutzen: Image, Gesundheit von Mensch und Natur

2012 Abfall ÖkoBonus

Optimierung der Abfallwirtschaft durch gezielte Information der MitarbeiterInnen zur Abfallvermeidung, Abfalltrennung und Optimierung der Vorsammlung der Abfälle (z.B. Sammelschachtel für Batterien, Problemstoffe, Sammelbehältnisse für Eisenembellagen,...)

Wirkung: Bewusstseinsbildung, Verbesserung des Wissensstandes

2012 Abfall ÖkoBonus

Kommunikation der erarbeiteten Maßnahmen, Präsentation Abfallwirtschaftskonzept, gemeinsame Dokumentation über weitere Maßnahmen und Zielsetzungen

Wirkung: Bewusstseinsbildung

2012 Abfall ÖkoBonus

Einführung einer getrennten Sammlung von Getränkeverbundkartons in den Gemeinschaftsräumen/Küchen (ÖKOBOX)

Wirkung: Restmüllvermeidung

2012 Abfall ÖkoBonus

Einführung einer getrennten Sammlung von PET-Flaschen in den Gemeinschaftsräumen/Küchen

Wirkung: Vermeidung von Restmüll

2012 Abfall ÖkoBonus

Einführung einer getrennten Sammlung von Altglas in den Gemeinschaftsräumen/Küchen

Wirkung: Vermeidung von Restmüll

2012 Abfall ÖkoBonus

Ausweitung der Verwendung von "Schmierpapier" für interne Ausdrucke

Wirkung: Reduktion von Altpapier

2012 Abfall ÖkoBonus

Für die tägliche Entleerung der Abfallbehälter durch die Reinigungsfirma werden verschiedenfarbige Säcke verwendet (rot für Altpapier, schwarz für Restmüll)

Wirkung: Verbesserung der Trennschärfe

2012 ÖkoBonus

Umstellung von Kopier- und Druckpapiere (intern, keine CI Erfordernis) auf ökologische Druckpapiere (Mustermappe ÖkoKauf Wien)

Wirkung: Reduktion der Umweltbelastungen

2012 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖkoBonus

Doppelseitiger Druck als standard für Drucker, Reduktion des Papierverbrauchs um 20%

Wirkung: Reduktion Papierverbrauch