SENNA Nahrungsmittel GmbH & Co KG

Klaus Reininger

Stockhammerngasse 19
1140 Wien, Penzing

betrieb@senna.at
www.senna.at

Ansprechperson

Klaus Reininger
01/910420
klaus.reininger@senna.at

 
 

Das waren unsere Erfolge mit OekoBusiness Wien:

Analyse, Auswertung und Optimierung aller Ressourcenverbräuche wie Strom, Gas, Wasser und Heizöl sowie Verbesserung des Umweltbewusstseins durch laufende Schulung der MitarbeiterInnen mit dem Ziel, Energieverbrauch, Energiekosten und den CO2-Ausstoß zu reduzieren;- ständige Modernisierung der NH3-, Kälte-, Lüftungs- und Klimaanlagen; - vorsorgender Umweltschutz durch den Austausch von produktberührenden Ventilen, um eventuelle Leckagen zu vermeiden; - Einsparung von Wasser und Reinigungsmitteln durch die Erweiterung der zentralen CIP-Reinigungsanlage; - Einbindung weiterer Anlagenteile in die CIP-Reinigung; - Modernisierung der Abwasseraufbereitungsanlage; - Nutzung der Abwärme des Kondensatbehälters, der Speisewasserentgasung sowie aus dem Kühlwasser der Pasteurisation und des Abgases des Dampfkessels; - Ressourcenschonung durch Modernisierung der Mayonnaiseproduktion; – Verbesserung Transportlogistik. Einsparung an CO2 innerhalb von 3 Jahren umgerechnet ca. 10% vom Gesamtausstoß!

Unser Unternehmen steht für:

...beste Qualität bei gleichzeitig kundengerechtem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir sind überzeugt davon, dass Ökologie und Ökonomie einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterliegen müssen. Der technische Fortschritt nimmt permanent zu und so bestimmt Dynamik und Innovation auch unser Denken und Handeln. Aufbauend auf den Trends und Anforderungen der Zukunft werden unsere Produkte laufend kundengerecht optimiert.

Unsere Zukunft sehen wir in:

der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Verbesserung der Ressourceneffizienz. Unterschreitung derzeit vorgeschriebener CO2- und NOx-Werte. Austausch des Heizölkessels und eines Gaskessels gegen Brennwertgeräte. Weiterentwicklung der Nutzung der Abwärme aus dem Kühlwasser der Kältekompressoren durch Einbau zusätzlicher Wärmetauscher. Ausbau des Einsatzes umweltverträglicher Produktionsverfahren, gleichzeitige Verbesserung der Produktqualität.

Beraten durch

Beratungsunternehmen Angebot Jahr
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2015
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2014
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2013
Consulting & Projektmanagement ISO 50001 2013
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2012
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2011
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2010
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2009
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2008
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2007
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2006
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2005
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2004
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2003
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2002
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2001
ETA Umweltmanagement & Technologiebewertung GmbH ÖKOPROFIT 2000

Maßnahmen

Jahr Bereich Beratungsangebot
2013 Verkehr ÖKOPROFIT

Anschaffung eines Stickstoffgenerators – Erzeugung von Stickstoff über die hauseigene Druckluftanlage für die Produktbegasung:

Wirkung: dadurch Reduktion der indirekten Umweltauswirkungen LKW-Anlieferung von Stickstoffflaschen. Reduktion um rd. 1.600kg CO2.

2013 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser, Energie ÖKOPROFIT

Modernisierung der Mayonnaise Produktion:

Wirkung: Reduktion der Anfahrphase(Produktmenge, die noch nicht abgefüllt werden kann) von 100kg auf 30kg/Chargenwechsel. Was einer Einsparung von ca.10.000kg/a, die nicht entsorgt werden müssen,
entspricht.

2013 Energie ÖKOPROFIT

Umbau der Paletten Förderanlage mit Direktanbindung ins Hochregallager. Einsparung von Stapler - Transportwegen. Dies ergibt eine Einsparung von Staplerstunden in der Größenordnung von 40%.

Wirkung: Energieeinsparung über Reduktion der Ladezeiten, Einsparung von Wartung, Reduktion von Unfallgefahren, Erhöhung des Arbeitnehmern - Innenschutz.

2012 Energie ÖKOPROFIT

Einbau Brüdenkühler bei der Speisewasserentgasung:

Wirkung: dadurch Reduktion des Gasverbrauchs um 2 Prozent.

2012 Energie ÖKOPROFIT

Nutzung der Kondensatbrüde zur Warmwasseraufbereitung:

Wirkung: dadurch Einspasrung von 5% Erdgas.

2012 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Energie, Abfall, Lärm ÖKOPROFIT

Weitere Umstellung des Getriebeöls bei den Getriebemotoren der Kombinatoren Linie 1, Line 4 und Mayonnaiseproduktion:

Wirkung: dadurch Einsparung von Wartungskosten, Einsparung von Entsorgungskosten,
Reduktion Energieverbrauch (8%) bzw. Lärmreduktion.

2012 Energie ÖKOPROFIT

Plattenwärmetauscher für die Ketchupproduktion:

Wirkung: dadurch Reduktion des Energieverbrauchs um 3%.

2012 Energie ÖKOPROFIT

Einbau von 4 Stk. Frequenzumrichtern bei Kombinator Linie 5:

Wirkung: dadurch Einsparung von rd. 25% Strom in diesem Bereich.

2012 Energie ÖKOPROFIT

Expedit Hochregallager (HRL), Einbau von Streifenvorhängen – Verringerung von Kälteverlusten:

Wirkung: dadurch Reduktion des Stromverbrauchs in diesem Bereich um 13%.

2011 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Frequenzumrichters beim Antrieb der 2.Würfelverpackungsmaschine:

Wirkung: dadurch Einsparung von rd. 7500 kWh (25%) Energie (Strom).

2011 Energie ÖKOPROFIT

Fenster tauschen im Labor:

Wirkung: dadurch Einsparung von Heizenergie in diesem Bereich von rd. 10% .

2011 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Economizers beim Dampfkessel:

Wirkung: zur Rückgewinnung der Abwärme aus dem Abgas.

2011 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Energie, Abfall, Lärm ÖKOPROFIT

Umstellung des Getriebeöls bei den Getriebemotoren vom Kombinator Linie 3 und Linie 5:

Wirkung: dadurch Einsparung von Wartungskosten, Einsparung von Entsorgungs – kosten, Reduktion Energie - verbrauch bzw. Lärmreduktion.

2010 Energie ÖKOPROFIT

Nutzung der Abwärme aus der NH3-Kälteanlage für die Anwärmung der Wasserphase in der Margarineerzeugung und für das Vorspülwasser bei der CIP-Reinigung:

Wirkung: dadurch Reduktion des Gasverbrauches um 5%.

2010 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Frequenzumrichters beim Antrieb der 2.Würfelverpackungsmaschine:

Wirkung: dadurch Reduktion des Stromverbrauches in diesem Bereich um 25%.

2010 Wasser ÖKOPROFIT

Abwasseranlage umbauen / erneuern (Fettabscheider erneuern):

Wirkung: dadurch Reduktion des Restfettanteils im Abwasser um 50%.

2010 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Energie ÖKOPROFIT

Umstellung des Getriebeöls bei den Getriebemotoren vom Kombinator Linie 2:

Wirkung: dadurch Einsparung von Wartungskosten,Einsparung von Entsorgungskosten, Reduktion Energie - verbrauch um rd. 8% sowie Lärmreduktion.

2010 ÖKOPROFIT

Austausch des Kältemittels R22 auf R422D bei der Hochregallagerkühlung:

Wirkung: dadurch Reduktion des Umweltrisikos im Zusammenhang mit Umwelt-Notfallvorsorge.

2009 Energie ÖKOPROFIT

Nutzung der Abwärme aus dem Kühlwasser der Pasteurisation für die Warmwasseraufbereitung:

Wirkung: dadurch Einsparung von rund 30.000m³ Erdgas (11.000 EUR).

2009 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Frequenzumrichters beim Pin – Mix Antrieb Linie 3:

Wirkung: dadurch Einsparung von rund 25% Strom oder 18.000kWh in diesem Bereich.

2009 Wasser ÖKOPROFIT

Einbindung der Stick – Pack Abfüllanlage in die bestehende CIP – Anlage:

Wirkung: dadurch Einsparung von rund 1.700m³ Frischwasser.

2009 Energie ÖKOPROFIT

Inbetriebnahme eines neuen Drucklufttrockners mit Kältespeicher:

Wirkung: dadurch geringerer Stromverbrauch um 10% im Vergleich zum alten Gerät.

2009 Abluft, Lärm ÖKOPROFIT

Umstellung auf unbedruckte Kartons:

Wirkung: dadurch Reduktion von Transportwegen und somit Reduktion von Emissionen.

2008 Energie ÖKOPROFIT

Austausch eines Verdunstungskondensator bei der NH3 Kälteanlage:

Wirkung: diese Absenkung der Kondensationstemperatur erhöht einerseits die Kälteleistung der Kältekompressoren und hat ebenfalls eine Absenkung der elektrischen Leistungsaufnahme zur Folge. Einsparung von rd. 45.000 kWh Strom.

2008 Wasser ÖKOPROFIT

Installation einer zusätzlichen automatischen Reinigung für 1000l Flüssigproduktcontainer (Reinigung von 10 Container/Tag) Wasser – Lauge Weiterverwendung:

Wirkung: dadurch können rund 500m³ Frischwasser eingespart werden.

2008 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Frequenzumrichters beim Antrieb der Würfelverpackungsmaschine:

Wirkung: dadurch Einsparung von rund 25% Strom bzw. 7.500kWh Strom.

2007 Wasser ÖKOPROFIT

Installation einer zusätzlichen Reinigung für 1000l Flüssigproduktcontainer (Reinigung von 10 Container/Tag) Wasser – Lauge Weiterverwendung:

Wirkung: dadurch kommt es auch zu einger gleichmässigen Reinigung aller Container bzw.Nutzung des Abwassers der Container als Vorspülwasser für die CIP Reinigung (Einsparung von rd. 500m³ Wasser und rd. EUR 1000,- .

2007 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Frequenzumrichters beim Antrieb der Würfelverpackungsmaschine:

Wirkung: dadurch werden neben Stromkosten (EUR 500,-) auch Wartungskosten eingespart.

2006 ÖKOPROFIT

Verlegung der Kälteaggregate (Produktions-und Laborkühlraum)
auf das Dach:

Wirkung: dadurch Verringerung der Laufzeiten durch erheblich bessere Belüftung der Kondensatoren, Entlastung der mech. Raumlüftung.

2006 ÖKOPROFIT

Erstellung eines Mobilitäts-/Verkehrskonzeptes für den Standort Wien; Erhebung des Verkehrsverhalten der Mitarbeiter am Standort und Berechnung zweier Projekte: Produktion Kleinverpackung und Projekt Weg von der Straße-rauf auf die Schiene:

Wirkung: Basis für weitere organisatorische Maßnahmen zur Steigerung der Mitarbeitelogistik bzw. eines effizienten Transportwesens.

2006 Energie ÖKOPROFIT

NH³ - Kälteanlage:

Wirkung: durch die Erneuerung von Kondensatoren kann eine Energieeinsparung von 5% bzw. 56.000 kWh erzielt werden.

2006 Energie ÖKOPROFIT

Umbau von mechanischen Regelgetriebe auf frequenzgesteuerten Antrieb beim Kombinator Linie 1 Pin Mix

Wirkung: dadurch kann der Stromverbrauch in diesem Bereich um knapp 50% reduziert werden.

2005 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Schnelllauftores im 4°C Kühlraum:

Wirkung: dadurch kann im Bereich des Kühlraumes Strom eingespart werden.

2005 ÖKOPROFIT

Rohrisolierungen im Kältebereich erneuern:

Wirkung: dadurch kann Energie eingespart werden.

2005 ÖKOPROFIT

Energie Druckluft/Regelmäßige Überprüfung des Druckluftnetzes auf Leckagen:

Wirkung: dadurch Einsparung von Energie.

2005 ÖKOPROFIT

Anbringung eines Lamellenvorhanges im Hochregalkühllager:

Wirkung: dadurch kann Energie eingespart werden.

2004 Energie ÖKOPROFIT

Druckluft: Optimierung der Kompressorsteuerung,
Installation eines drehzahlgesteuerten Kompressors:

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs um 10.000 kWh pro Jahr, Kosteneinsparnis von 560 € jährlich.

2004 Energie ÖKOPROFIT

Anschaffung einer neuen energieeffizienteren Verpackungsanlage:

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauches um 4.500 kWh jährlich, Kosteneinsparnis von 252 € pro Jahr. Weiters treten durch diese Maßnahme weniger Störungen an den Abfüllanlagen auf.

2004 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abfall ÖKOPROFIT

Installation eines Molchsystems:

Wirkung: dadurch kommte es zu weniger Mischzonen (80% bzw. 2.000 kg) und Verlusten bei Mayonnaise. Damit es bei Produktwechsel zu keiner Vermischung verschiedener Produkte kommt und damit auch Verluste, wird mittels eines Molches (Kugel) das Leitungssystem entleert.

2004 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Automatischer Riegelverpacker:

Wirkung: dadurch wollen wir unsere Großkunden - weg von der Karton Verpackung beim
10 kg Block (kleine Kartoneinheiten) - immer mehr in Richtung umweltfreundliche und möglichst wenig Verpackung (25 t weniger Verpackung) führen. Vorraussetzung war die Anschaffung eines automatischen Riegelverpackers, der die derzeit einschlichtende Person unterstützt und die schwere manuelle Tätigkeit abnimmt.

2004 Energie ÖKOPROFIT

Ammoniakkühler NEU:

Wirkung: dadurch können wir einen höheren Wirkungsgrad von ca. 40 % erzielen und sparen rund 31.000 kWh Strom bzw. ca. EUR 1.800,- pro Jahr.

2004 Energie ÖKOPROFIT

Druckluft: drehzahlgesteuerter Kompressor

Wirkung: durch diese Optimierung der Kompressorsteuerung können wir eine Reduktion des Stromeinsatzes in diesem Bereich um 20% erzielen.

2004 Energie ÖKOPROFIT

Verpackungsanlage NEU:

Wirkung: dadurch konnte eine Reduktion des Stromverbrauches um 45% (4.500 kWh) und weniger Störungen an den Abfüllanlagen erzielt werden.

2004 ÖKOPROFIT

Qualifizierung zum Europäischen Energie Manager:

Wirkung: Steigerung der internen Umweltkompetenz - Hr. Weber hat mit Auszeichnung den Lehrgang für effiziente Energietechnik und betriebliches Energiemanagement abgeschlossen.
In diesem Lehrgang wurden u.a. Energierecht, Wirtschaftlichkeitsberechnung, Energie-Regeltechnik, Gebäudeenergiebedarf, Prozeßwärme, Wärmerückgewinnung, Klima/Kältetechnik, Druckluft, Solartechnik,... usw. den Teilnehmern nähergebracht. Damit verfügt Hr.Weber über das nötige Handwerkszeug, um in unserem Unternehmen ein effizientes Energiemanagement umzusetzen und dadurch eine Mengen-und Kosteneinsparung zu erzielen.

2003 Abfall ÖKOPROFIT

Umstellung der Mayonnaise Tuben Verpackung von Trays auf Pads:

Wirkung: Einsparung von 1.900 kg Verpackungsmaterial aus Karton pro Jahr, Kosteneinsparung von 8265 € jährlich. Weiters wird durch diese Maßnahme weniger Lagerfläche benötigt.

2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser ÖKOPROFIT

Wasserenthärtung Kesselhaus:

Wirkung: Einsparung von 300 Kubikmeter Wasser, 500 kg Salz pro Jahr. Dadurch werden insgesamt Kosten von 779 € jährlich eingespart.

2003 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Schnelllauftores im Hochregallager:

Wirkung: Minimierung des Kälteverlusts, Einsparung von ca. 3.000 kWh Strom pro Jahr, was eine Kosteneinsparnis von 168 € jährlich bedeutet.

2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Verkehr, Abluft ÖKOPROFIT

Der komplette Außendienst wurde mit einem
Außendienstinformationssystem ausgerüstet. Die Kommunikation zwischen Innen - und Außendienst erfolgt hauptsächlich über EDV.
Aufträge, Statistiken usw. werden nur mehr per elektronischem Informationssystem übermittelt:

Wirkung: Einsparung von 884.627 km Transportwegen und somit von ca. 248 kg Kohlendioxid, Papiereinsparung um 1.384 kg jährlich. Kosteneinsparung von insgesamt 2.292 € pro Jahr.

2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser ÖKOPROFIT

Umbau und Erneuerung der zentralen CIP-Reinigungsanlage:

Wirkung: Reduktion des Wasserverbrauchs CIP-Reinigung um 19 % = 1.500 m³. Reduktion der benötigten Reinigungsmittel um 9 % = 900 kg/a. Kostenreduktion um EURO 1.200,-. Verbesserte Reinigungsqualität.

2003 ÖKOPROFIT

Präventivmaßnahme - Ersatz sämtlicher Steinzeugkanäle durch Kunststoffkanäle:

Wirkung: damit werden eventuelle Bodenkontaminierungen verhindert.

2003 Verkehr ÖKOPROFIT

Erhöhung des Anteils der Befüllung unserer Produkte am Standort durch den Ankauf einer Portionspackungsabfüllanlage (Stick-Pack):

Wirkung: jährliche Reduktion von 16.240 km Transportwegen, dadurch eine Reduktion von 11.953 kg CO2 Emissionen. Kosteneinsparung von EUR 16.000,-.

2003 ÖKOPROFIT

Umstieg auf "neue" Kleinverpackung (Stick-Packs):

Wirkung: 27 % weniger Folienverbrauch.

2002 ÖKOPROFIT

Umstellung der Druckpumpen auf Frequenzumrichterregelung bei einer weiteren Produktionslinie (Wegfall des mechanischen Regelantriebs):

Wirkung: Reduktion der Lärmemission von 91 dB(A) auf unter 85 dB(A). Kostenreduktion um EURO 1.453/a (Verschleißteile). Entstressung der Mitarbeiter.

2002 Wasser ÖKOPROFIT

Installation von Wasserdurchflußmengenregler bei Duschen und Waschbecken:

Wirkung: Reduktion des Sanitärwasserverbrauchs um 30 % = 561 m³/a. Kostenreduktion um EURO 1.889,-.

2002 Wasser ÖKOPROFIT

Erweiterung der Niederdruckreinigung (Phase 2):

Wirkung: Reduktion des Wasserverbrauchs für die Reinigung um 12 % = 180 m³/a. Kostenreduktion um EURO 430,-. Energieeinsparung, da dass Heißwasser nur mehr auf 70 C statt 80 °C erwärmt werden muß.

2002 Energie ÖKOPROFIT

Zusätzlicher Wärmedämmung im Zuge eines Hallenneubaues:

Wirkung: jährliche Einsparung von 17.000 kWh Heizenergie und Einsparung von EUR 1.000,- Heizenergiekosten.

2002 Energie ÖKOPROFIT

Einsatz von 2 neuen Trafos:

Wirkung: Einsparung von jährlich 16.000 kWh Stromverlust oder EUR 1.100.- Stromkosten.

2001 Abfall ÖKOPROFIT

Austausch von Leuchtstoffröhren auf Typ Polylux XL mit 30% mehr Lichtausbeute und dreifacher Lebensdauer:

Wirkung: Reduktion der gefährlichen Abfälle durch längere Lebensdauer der neuen Lampen um 12% = 6kg/a. Verbesserte Arbeitsbedingungen durch höhere Lichtausbeute. Reduktion der Entsorgungskosten um EURO 44,-.

2001 Energie ÖKOPROFIT

Umstellung des Heizkessel-Brenners von Heizöl leicht auf effiziente Erdgasanlage:

Wirkung: Reduktion des Primärenergieeinsatzes , Reduktion der Schadstoffemissionen, Kostenreduktion um rund EURO 14.500,-, Entfall von Filter- und Tankreinigung sowie Lagertankbeheizung und Transport.

2001 Wasser ÖKOPROFIT

Installation eines Spritzwasser-Niederdrucksystems für die Reinigung im Produktionsbereich (Phase 1):

Wirkung: Heißwassereinsparung um 9 % = 450 m³. Verminderte Verbrühungsgefahr für Mitarbeiter. Kostenreduktion um EURO 1.177,-.

2001 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abfall ÖKOPROFIT

Installation einer Reworkanlage zur Wiederverarbeitung der Anfahrverluste bei der Mayonnaiseabfüllung:

Wirkung: Einsparung von Rohstoff (Mayonnaise) und Altstoff-Abfall um je 61 % = 23.850 kg. Jährliche Einsparung von EURO 6.700,-.

2001 Energie ÖKOPROFIT

Erneuerung der NH³-Leitungen im Produktionsbereich und Neu-Isolierung mit Schaum bei 2 Produktionslinien:

Wirkung: Stromeinsparung bei Kältekompressor um 66 % = 20.000 kWh/a. Kostenreduktion um EURO 1.090,-. Keine Korrosion der Kälteleitungen.

2001 Energie ÖKOPROFIT

Automatisierung der Kühlung: Ersatz der alten Handregelung durch eine EDV-gestützte leistungsgesteuerte Regelung:

Wirkung: Stromeinsparung von 20.250 kWh/a. Kostenreduktion um EURO 1.000,-. Entstressung der Mitarbeiter.

2001 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Erneuerung der Leitungen der Kühlanlage im Bereich Fertigware:

Wirkung: Reduktion des Verbrauchs von Kältemittel (R22) um 48 % = 96 kg/a. Kostenreduktion von EURO 1.000,-.

2000 ÖKOPROFIT

Umstellung von Heißleim auf synthetischen Leim:

Wirkung: Erhöhung der Arbeitssicherheit, keine Verbrennungsgefahr, Einsparung von Reinigungsarbeit.

2000 Abfall ÖKOPROFIT

Austausch der vorhandenen Leuchtstofflampen gegen Lampen des Typs Polylux XL mit 30 % mehr Lichtausbeute und 3-facher Lebensdauer:

Wirkung: Reduktion der gefährlichen Abfälle um 60 %, bessere Arbeitsbedingungen.

2000 Energie ÖKOPROFIT

Vergrößerung der Oberfläche der Rippenrohrzylinder für die Margarinekühlung:

Wirkung: Einsparung von rund 17.000 kWh elektrischer Energie pro Jahr, Qualitätsverbesserung der Margarine.

2000 ÖKOPROFIT

Einbau eines lärmarmen Antriebsmotors beim Kombinator Linie 5:

Wirkung: Lärmreduktion und Qualitätsverbesserung der Margarine.

2000 ÖKOPROFIT

Erneuerung des NH3-Verdunstungskondensators:

Wirkung: Lärmreduktion für Anrainer, Energieeinsparung durch verminderte Druckverluste.

2000 ÖKOPROFIT

Umbau des Druckpumpenantriebs von mechanischem Regelgetriebe auf Antriebsmotoren mit Frequenzumformer:

Wirkung: Lärmreduktion im Produktionsbereich von 91 dB(A) auf unter 85 dB(A).

2000 Energie ÖKOPROFIT

Nutzung des NH3-Heißgases für die Warmwasseraufbereitung:

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs um rund 6.000 kWh und des Heizenergieverbrauchs um rund 100.000 kWh pro Jahr.

2000 Verkehr ÖKOPROFIT

Wechsel des deutschen Lieferanten von Hauptrohstoffen auf einen österreichischen Lieferanten:

Wirkung: Reduktion der Transportenergie um 81 % = 686.121 kWh/a. Reduktion der damit verbundenen CO2-Emissionen um 81 % = 182.783 kg/a. Kostenreduktion um EURO 218.000,-. Höhere Zuverlässigkeit.

2000 ÖKOPROFIT

Reduktion der Lärmemission der Druckpumpen bei einer Produktionslinie durch Umstellung auf Frequenzumrichterregelung (Wegfall des mechanischen Regelantriebs):

Wirkung: Reduktion der Lärmemission von 91 dB(A) auf unter 85dB(A). Kein Gehörschutz mehr notwendig.

Geplante Maßnahmen

Jahr Bereich Beratungsangebot
2014 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser ÖKOPROFIT

Einbindung der Pasteure in die CIP – Reinigung (CIP: Cleaning in Place):

Wirkung: dadurch kann Wasser und Reinigungsmittel eingespart werden.

2014 Energie ÖKOPROFIT

Weitere Umstellung des Getriebeöls bei den Getriebemotoren der Kombinatoren Linie 1, Line 4 und Mayonnaiseproduktion:

Wirkung: Einsparung von Wartungskosten, Einsparung von Entsorgungskosten, Reduktion Energieverbrauch bzw.
Lärmreduktion.

2014 Energie ÖKOPROFIT

Wärmepumpe in Kühlkreislaufwasser einbinden:

Wirkung: dadurch kann dem Kühlwasser Wärme entzogen werden und dadurch Warmwasser erzeugt werden.

2013 Energie ÖKOPROFIT

Einbau eines Frequenzumrichters beim Antrieb der 2.Würfelverpackungsmaschine:

Wirkung: dadurch Einsparung von rd. 25% Strom in diesem Bereich.

2013 Energie ÖKOPROFIT

Fenster tauschen im Labor - defekte Fenster erneuern:

Wirkung: dadurch Einsparung von Heizenergie.

2013 Energie ÖKOPROFIT

Heizöl Brenner tauschen:

Wirkung: dadurch Einsperung von Heizöl und Reduktion von Emissionen.

2012 Energie ÖKOPROFIT

Erneuerung des Heizöl-Brenner:

Wirkung: dadurch wird die Primärenergie besser genutzt und der Energieverbrauch sinkt in diesem Bereich, ebenso die Emissionen.

2012 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser ÖKOPROFIT

Einbindung der Pasteure in die CIP – Reinigung:

Wirkung: dadurch Einsparung von Stadtwasser und Reinigungsmitteln.

2012 Energie ÖKOPROFIT

Nutzung der Abwärme aus der NH3-Kälteanlage für die Anwärmung der Wasserphase in der Margarineerzeugung und für das Vorspülwasser bei der CIP-Reinigung:

Wirkung: dadurch Entlastung des Kühlturmes, bzw. Einsparung von Strom.

2008 Energie ÖKOPROFIT

Austausch des Dampfkessels und Einbau eines Eccos für die Aufheizung des Speisewassers:

Wirkung: dadurch kann der Gasverbrauch in diesem Bereich um 5% gesenkt werden.

2008 Energie ÖKOPROFIT

Aufheizung Warmwasser durch Wärmerückgewinnungsmaßnahmen:

Wirkung: dadurch kann der Gasverbrauch um knapp 2% gesenkt werden.

2008 Energie ÖKOPROFIT

Nutzung der Abwärme aus der NH³-Kälteanlage für die Anwärmung der Wasserphase in der Margarineerzeugung und für das Vorspülwasser bei der CIP-Reinigung:

Wirkung: dadurch Einsparung von Erdgas im Ausmaß von rd. 13.000 m³.

2007 Abfall ÖKOPROFIT

Optimierung der Abwasseraufbereitung und Erweiterung des Fettabscheiders:

Wirkung: dadurch kann eine Optimierung der Fett/Wassertrennung erreicht werden.

2006 Energie ÖKOPROFIT

Dampfkessel NEU:

Wirkung: durch diese Erneuerung kann im Bereich Aufheizung Speisewasser eine Energieeinsparung von rund 250.000 kWh erzielt werden.

2004 Energie ÖKOPROFIT

Erneuerung des Ammoniakkühler:

Wirkung: Erzielung eines höheren Wirkungsgrad von ca. 40 %, somit Einsparung von 31.000 kWh Strom und EUR 1.800,- jährlich.

2004 Energie ÖKOPROFIT

Austausch vorhandener nicht isolierter Öltanks bei der Mayonnaiseabfüllung gegen neue isolierte Öltanks:

Wirkung: Reduktion des Energieaufwandes für Beheizung um 7% (2.000 kWh) jährlich, Kostenersparnis von 112 € jährlich.

2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe ÖKOPROFIT

Installation eines Molchsystems (Leerung des Leitungssystems mittels Kugel) damit es bei Produktwechsel zu keiner Vermischung verschiedener Produkte und damit zu Verlusten kommt:

Wirkung: erspart Verluste am Ende jeder Produktionswoche in einer jährlich Höhe von ca. 2.500 kg und EUR 1.200,-.