Gleich Reinhören! Der neue Podcast „Dreiviertel Zwölf“ von OekoBusiness Wien – ab sofort jeden Monat neu.

Wirtschaften fürs große Ganze.

OekoBusiness Wien zeigt, dass Umweltschutz und erfolgreiches Wirtschaften keine Gegensätze sind. Das Umwelt-Service-Programm der Stadt Wien – Umweltschutz unterstützt Unternehmen in Wien bei der Umsetzung und Verankerung nachhaltiger Maßnahmen, die sich auch wirtschaftlich rechnen.
Das Programm ist eng mit vergleichbaren Initiativen auf der ganzen Welt vernetzt, um den Wissenstransfer zu Stadt- und Regionalverwaltungen voranzutreiben und ein Netzwerk an Betrieben aufzubauen, die erkannt haben, dass wirtschaftlicher Erfolg und nachhaltiges Wirtschaften Hand in Hand gehen.

Ausgezeichnet mit dem Nachhaltigkeitspreis 2021

PID/VOTAVA

ebswien kläranlage & tierservice Ges.m.b.H

Öko-Kraftwerk Kläranlage

PID/VOTAVA

GMS GOURMET GmbH

Unser CO2-Fußabdruck – klimafreundlich Essen mit GOURMET

PID/VOTAVA

Österreichisches Ökologie-Institut

Lebensmitteldrehscheibe Wien – Soziale Weitergabe von Speisen aus der Außer-Haus-Verpflegung:

In 3 Schritten zum Erfolg

So einfach kann auch Ihr Betrieb nachhaltige Maßnahmen implementieren:

OekoBusiness Wien bietet Beratungsleistungen in drei thematischen Bausteinen. Durch verschiedene Maßnahmen sollen Prozessoptimierungen und Verhaltensveränderungen angeregt und nachhaltige Prozesse in Gang gesetzt werden.

Energie
Abfall & Ressourcen
Soziale Verantwortung

Bio Gütesiegel für die Wiener Gastronomie

Die Stadt Wien – Umweltschutz fördert ein nachhaltiges Speise- und Getränkeangebot bei Wiener Gastronom*innen: Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können lokale Wirt*innen kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Natürlich gut essen“ in Gold, Silber und Bronze erhalten. Die Kontrolle erfolgt durch die Austria Biogarantie.


„Der Klimawandel ist eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Die Antwort darauf kann nur eine Politik der großen Schritte sein: Wir machen Wien bis 2040 CO2-neutral. Dafür drehen wir an den großen Schrauben und setzen auf den massiven Ausbau alternativer Energien, Abfallvermeidung und Kreislaufwirtschaft, moderne Mobilität sowie innovativen Wohnbau.“

Circle17


circle17 geht in die dritte Runde! Seit 2019 bringen die beiden Unternehmensnetzwerke respACT und AustrianStartups mit dem Programm circle17 etablierte Unternehmen und Organisationen mit Individuen und Startups zusammen, um innovative Geschäftsmodelle im Sinne der UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals – SDGs) voranzutreiben. Der diesjährige Fokus liegt auf der Kreislaufwirtschaft.

Auftischt! ist ein innovatives Startup aus der OekoBusiness Start-Up Schiene Re:Wien 2021 mit der Mission gesunde und schmackhafte Lebensmittel rund um die Uhr schnell und einfach zugänglich zu machen.

©Martin Karolus


In der Rubrik „5 Fragen an…“ erklären unsere Umweltberater*innen und Expert*innen, worum es bei unseren Programm-Angeboten geht und für welches Unternehmen sie geeignet sind. Dieses Mal stellt Martin Karolus von Martin Karolus Consulting das Angebot „OekoWin“ (vormals ÖkoProfit) vor:


„Das von der EU geplante strenge Lieferkettengesetz ist dringend notwendig und sehr zu begrüßen – darüber hinaus gilt es, sich mit vereinten Kräften für verbindliche Regeln weltweit einzusetzen“, kommentierte heute Wiens Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky die gestern bekannt gewordenen Pläne der EU-Kommission.


„Natürlich gut essen“-Mitglied Sibel’s bringt die traditionelle türkische Küche in den wunderschönen 7. Wiener Gemeindebezirk. Im kleinen Gastraum mit wenigen Tischen fühlen sich ihre Gäste wie zu Hause und werden mit großer Gastfreundschaft empfangen.

Österreichischen Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften


Energiegemeinschaften machen es möglich Energie in Österreich gemeinschaftlich zu erzeugen, verbrauchen, speichern und untereinander zu handeln und zu verkaufen.

SÜBA_PEQ21_InnenhofZoom VP


Der Wohnbedarf steigt, die knappe Ressource Boden muss allerdings geschont werden.

Dieses Problem nahm der Bauträger SÜBA, zum Anlass, ein neues Stadtquartier in der Pilzgasse in Wien Floridsdorf zu realisieren.


Das dichte Fördernetz und das Team der Wirtschaftsagentur Wien unterstützt Unternehmen durch Krisenzeiten hindurch und darüber hinaus. Hier finden Sie die passende Förderung für Ihren Betrieb, um Krisenzeiten nachhaltig zu meistern.

OekoBusiness Wien rechnet sich

167,2 Mio. EUR

BETRIEBSKOSTEN
749.103 Jahreskarten
der Wiener Bäder

127.650 t

ABFALL
297,9 mal so schwer
wie das Wiener Riesenrad

2,43 TWh

ENERGIE
Damit könnte man 6,78 Jahre lang
alle Wiener Kühlschränke betreiben

740.435 t

CO2
4.113,5 mal das Fassungsvermögen
des Wiener Gasometer

225,3 Mio. km

MOBILITÄT
1,8 Millionen mal
Wien umwandern

3.196.400 m3

WASSER
12,86 Tage Wasserverbrauch für
alle EinwohnerInnen Wiens

Darum ist uns Umweltschutz ein Anliegen

Michaela Reitterer

Eigentümerin Boutiquehotel Stadthalle & ÖHV Präsidentin

„Gastgeberin mit grünem Herz, wo Gastfreundschaft und Nachhaltigkeit zusammen gehören.“

Michael Reiter

die fairmittlerei

„Weil ungenutzte Ressourcen einen sozialen Mehrwert schaffen!“

Markus Kraetschmer

FK Austria Wien

„Mit unserer nachhaltigen Generali-Arena wollen wir ein Zeichen setzen.“

Perrine Schober

Shades Tours

„Für ein harmonischeres und respektvolleres Miteinander.“