Nachhaltigkeit als Erfolgsrezept

OekoBusiness Wien zeigt, dass Umweltschutz und erfolgreiches Wirtschaften keine Gegensätze sind. Das Umwelt-Service-Programm der Stadt Wien – Umweltschutz unterstützt Unternehmen in Wien bei der Umsetzung und Verankerung nachhaltiger Maßnahmen, die sich auch wirtschaftlich rechnen.
Das Programm ist eng mit vergleichbaren Initiativen auf der ganzen Welt vernetzt, um den Wissenstransfer zu Stadt- und Regionalverwaltungen voranzutreiben und ein Netzwerk an Betrieben aufzubauen, die erkannt haben, dass wirtschaftlicher Erfolg und nachhaltiges Wirtschaften Hand in Hand gehen.

OekoBusiness Wien rechnet sich

170,9 Mio. EUR

BETRIEBSKOSTEN
468.219 Jahreskarten
der Wiener Linien

127.915 t

ABFALL
298,5 mal so schwer
wie das Wiener Riesenrad

2,7 TWh

ENERGIE
Versorgt mehr als 60 Prozent der
Wiener Haushalte ein Jahr lang mit Strom

832.000 t

CO2
4.622 mal das Fassungsvermögen
des Wiener Gasometer

102,8 Mio. km

MOBILITÄT
514.000-mal von Wien
nach Graz fahren

3.346.700 m3

WASSER
12,98 Tage Wasserverbrauch für
alle Einwohner*innen Wiens

Hier die Bilanz von OekoBusiness Wien zum Download: Infographik-2023 (11 Downloads)

Schon gehört? „Dreiviertel Zwölf“ – der Podcast von OekoBusiness Wien – mit spannenden Gästen von Politik bis Sport. Jeden Monat eine neue Folge.


Neuer Green Club Guide: Mit nachhaltigen Maßnahmen Betriebskosten sparen

Der neue Green Club Guide bietet allen Clubmanager*innen und Veranstalter*innen wertvolle Tipps, wie mit leicht umsetzbaren Maßnahmen nicht nur das Klima geschützt, sondern auch noch Geld gespart werden kann – vom nachhaltigeren Barbetrieb, Less Waste und Ökostrom, hin zu LED-Beleuchtung auf der Tanzfläche und effizientem Lüften & Heizen.

Stadt Wien/Martin VOTAVA


Wien ist im vergangenen Herbst von europäischen Bürger*innen und Expert*innen zur „Europäischen Demokratiehauptstadt 2024/25“ gewählt worden. Die österreichische Bundeshauptstadt wird den Titel ab Oktober 2024 für ein Jahr lang tragen und ein vielseitiges Programm zur Stärkung der Demokratie gestalten.

EGKK Landschaftsarchitektur Schreiner Kastler


Raus aus dem Asphalt: Stadt förderte 2023 die klimafitte Gestaltung des öffentlichen Raums mit 21 Mio. Euro

Im Kampf gegen urbane Hitzeinseln setzte die Stadt Wien auch im vergangenen Jahr ihre groß angelegte Entsiegelungs- und Begrünungsoffensive fort. Nach dem Motto „Raus aus dem Asphalt“ wurden im ganzen Stadtgebiet klimafitte Neugestaltungen umgesetzt.


In der Rubrik „5 Fragen an…“ erklären unsere Umweltberater*innen und Expert*innen, worum es bei unseren Angeboten geht und für welches Unternehmen sie geeignet sind. Dieses Mal stellt Henriette Gupfinger von kiwi sustainable solutions das Österreichische Umweltzeichen für Tourismus-, Gastronomie- und Kulturbetriebe vor.

(c) Julian Linden


Heute stellen wir eine weitere Erfolgsgeschichte aus unserem Re:Wien Accelerator-Programm vor. Das Studio ante up spezialisiert sich auf kreislauffähiges Produkt- und Möbeldesign. Im Interview erzählen uns die beiden Gründer Benedikt Stonawski und Hauke Unterburg mehr zu den Hintergründen ihres Startups!


Michael Kienesberger ist seit mehr als einem Jahr Leiter der Stadt Wien – Umweltschutz. Im Interview lässt er sein Jahr Revue passieren, gibt einen Ausblick auf das kommende, skizziert wie die Stadt der Zukunft aussehen könnte und verrät wie man trotz Herausforderungen nicht müde wird, sich tagtäglich für Klimaschutz einzusetzen.


Die Umweltmanagement-Workshop-Reihe „EMAS gemeinsam umsetzen“ geht 2024 in die nächste Runde. Mit der Workshop-Reihe „EMAS gemeinsam umsetzen“ werden Organisationen unterstützt, ein Umweltmanagementsystem nach EMAS (Eco Management Audit Scheme) einzuführen und voneinander zu lernen.

(c) C.Jobst/PID


Die Weihnachtsmärkte am Rathausplatz und Spittelberg locken heuer mit weihnachtlicher Stimmung und einem nachhaltigen Angebot

Votava/PID


Ein frühes Weihnachtsgeschenk für die Stadt Wien und den fairen Handel: Die Stadt Wien wurde offiziell als neue FAIRTRADE-Stadt ausgezeichnet.

Ausgezeichnet mit dem Nachhaltigkeitspreis 2022

MartinVotava

RepaNet-Re-Use- und Reparaturnetzwerk Österreich

WIDADO

MartinVotava

Vereinigte Eisfabriken und Kühlhallen in Wien reg.Gen.m.b.H.

Nachhaltigkeit 2022

MartinVotava

mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst

Grüne mdw – Von der Einzelinitiative zur Klimaneutralität 2030

Bio Gütesiegel für die Wiener Gastronomie

Die Stadt Wien – Umweltschutz fördert ein nachhaltiges Speise- und Getränkeangebot bei Wiener Gastronom*innen: Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können lokale Wirt*innen kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Natürlich gut essen“ in Gold, Silber und Bronze erhalten. Die Kontrolle erfolgt durch die Austria Biogarantie.