Gleich Reinhören! Der neue Podcast „Dreiviertel Zwölf“ von OekoBusiness Wien – ab sofort jeden Monat neu.

Wirtschaften fürs große Ganze.

OekoBusiness Wien zeigt, dass Umweltschutz und erfolgreiches Wirtschaften keine Gegensätze sind. Das Umwelt-Service-Programm der Stadt Wien – Umweltschutz unterstützt Unternehmen in Wien bei der Umsetzung und Verankerung nachhaltiger Maßnahmen, die sich auch wirtschaftlich rechnen.
Das Programm ist eng mit vergleichbaren Initiativen auf der ganzen Welt vernetzt, um den Wissenstransfer zu Stadt- und Regionalverwaltungen voranzutreiben und ein Netzwerk an Betrieben aufzubauen, die erkannt haben, dass wirtschaftlicher Erfolg und nachhaltiges Wirtschaften Hand in Hand gehen.

Ausgezeichnet mit dem Nachhaltigkeitspreis 2021

PID/VOTAVA

ebswien kläranlage & tierservice Ges.m.b.H

Öko-Kraftwerk Kläranlage

PID/VOTAVA

GMS GOURMET GmbH

Unser CO2-Fußabdruck – klimafreundlich Essen mit GOURMET

PID/VOTAVA

Österreichisches Ökologie-Institut

Lebensmitteldrehscheibe Wien – Soziale Weitergabe von Speisen aus der Außer-Haus-Verpflegung:

In 3 Schritten zum Erfolg

So einfach kann auch Ihr Betrieb nachhaltige Maßnahmen implementieren:

OekoBusiness Wien bietet Beratungsleistungen in drei thematischen Bausteinen. Durch verschiedene Maßnahmen sollen Prozessoptimierungen und Verhaltensveränderungen angeregt und nachhaltige Prozesse in Gang gesetzt werden.

Energie
Abfall & Ressourcen
Soziale Verantwortung

Bio Gütesiegel für die Wiener Gastronomie

Die Stadt Wien – Umweltschutz fördert ein nachhaltiges Speise- und Getränkeangebot bei Wiener Gastronom*innen: Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können lokale Wirt*innen kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Natürlich gut essen“ in Gold, Silber und Bronze erhalten. Die Kontrolle erfolgt durch die Austria Biogarantie.

Österreichischen Koordinationsstelle für Energiegemeinschaften


Energiegemeinschaften machen es möglich Energie in Österreich gemeinschaftlich zu erzeugen, verbrauchen, speichern und untereinander zu handeln und zu verkaufen.

SÜBA_PEQ21_InnenhofZoom VP


Der Wohnbedarf steigt, die knappe Ressource Boden muss allerdings geschont werden.

Dieses Problem nahm der Bauträger SÜBA, zum Anlass, ein neues Stadtquartier in der Pilzgasse in Wien Floridsdorf zu realisieren.

C.Jobst/PID
Start am 2. November, Erfolg beim „Innovation in politics award“ und neuer „Live-Ticker“

Mit dem Wiener Reparaturbon hat die Stadt ein Erfolgsprojekt in die Tat umgesetzt: Zwei Aktionszeiträume wurden bisher durchgeführt und der Andrang war derart enorm, dass nun für einen dritten Aktionszeitraum weiter aufgestockt wird!

RepaNet

Let’sFIXit − ein Projekt von RepaNet, Österreichisches Ökologie-Institut und DIE UMWELTBERATUNG − erhielt den Energy Globe Wien in der Kategorie Jugend.

Reparieren bringt´s! Das bestätigt auch die Jury des Energy Globe Awards mit ihrer Entscheidung, das Projekt Let’sFIXit auszuzeichnen. In diesem Projekt wurde das Thema Reparatur für den anschaulichen Schulunterricht aufbereitet.

© Illus Stories for Good


Stories for Good für „Impact Start-ups“ – Jetzt bewerben beim ersten creative Incubator Österreichs!

Sie wollen mit Ihrer Business-Idee Gutes tun? Sie haben ein Impact Start-up oder sind dabei eines zu gründen? Dann werden Sie Teil des Incubator-Programms von Stories for Good. Teilnehmer*innen werden von der Idee bis zum Launch unterstützt.

Marcel Drabits


Unser Gusto-Tipp wird dieses Mal besonders köstlich und das beste, zu gewinnen gibt es auch was! Für unseren Dezember Newsletter hat unser „Natürlich gut essen“-Betrieb die Labstelle ein herrliches Weihnachtsmenü aus besten Zutaten zum Nachkochen zusammengestellt.

Impact Hub Vienna

Zukunftsweisende Ideen auf nachhaltiger Basis: OekoBusiness Wien und Impact Hub Vienna begleiten eine neue Generation von Unternehmen auf ihrem Beitrag zu mehr urbaner Lebensqualität. 

fotofally


In der Rubrik „5 Fragen an…“ erklären unsere Umweltberater*innen und Expert*innen, worum es bei unseren Programm-Angeboten geht und für welches Unternehmen sie geeignet sind. Dieses Mal stellt Ihnen Patrick Würschl von Impact Hub Vienna das Angebot „Re:Wien“ vor:

SDG Innovation Lab


Unternehmenserfolg nachhaltig sichern

Der Klimawandel schreitet immer schneller voran und wir realisieren, dass kollektives Handeln notwendig ist, um Schlimmstes zu verhindern. Das Thema Nachhaltigkeit bestimmt wirtschaftliches Tun immer stärker. Viele klein und mittelständische Unternehmen stehen daher vor einer großen Herausforderung die gesellschaftliche Trendwende gut zu überstehen.

OekoBusiness Wien rechnet sich

167,2 Mio. EUR

BETRIEBSKOSTEN
749.103 Jahreskarten
der Wiener Bäder

127.650 t

ABFALL
297,9 mal so schwer
wie das Wiener Riesenrad

2,43 TWh

ENERGIE
Damit könnte man 6,78 Jahre lang
alle Wiener Kühlschränke betreiben

740.435 t

CO2
4.113,5 mal das Fassungsvermögen
des Wiener Gasometer

225,3 Mio. km

MOBILITÄT
1,8 Millionen mal
Wien umwandern

3.196.400 m3

WASSER
12,86 Tage Wasserverbrauch für
alle EinwohnerInnen Wiens

Darum ist uns Umweltschutz ein Anliegen

Michael Reiter

die fairmittlerei

„Weil ungenutzte Ressourcen einen sozialen Mehrwert schaffen!“

Perrine Schober

Shades Tours

„Für ein harmonischeres und respektvolleres Miteinander.“

Michaela Reitterer

Eigentümerin Boutiquehotel Stadthalle & ÖHV Präsidentin

„Gastgeberin mit grünem Herz, wo Gastfreundschaft und Nachhaltigkeit zusammen gehören.“

Markus Kraetschmer

FK Austria Wien

„Mit unserer nachhaltigen Generali-Arena wollen wir ein Zeichen setzen.“