Wirtschaften fürs große Ganze.

OekoBusiness Wien zeigt, dass Umweltschutz und erfolgreiches Wirtschaften keine Gegensätze sind. Das Umwelt-Service-Programm der Stadt Wien – Umweltschutz unterstützt Unternehmen in Wien bei der Umsetzung und Verankerung nachhaltiger Maßnahmen, die sich auch wirtschaftlich rechnen.
Das Programm ist eng mit vergleichbaren Initiativen auf der ganzen Welt vernetzt, um den Wissenstransfer zu Stadt- und Regionalverwaltungen voranzutreiben und ein Netzwerk an Betrieben aufzubauen, die erkannt haben, dass wirtschaftlicher Erfolg und nachhaltiges Wirtschaften Hand in Hand gehen.

In 3 Schritten zum Erfolg

So einfach kann auch Ihr Betrieb nachhaltige Maßnahmen implementieren:

OekoBusiness Wien bietet Beratungsleistungen in drei thematischen Bausteinen. Durch verschiedene Maßnahmen sollen Prozessoptimierungen und Verhaltensveränderungen angeregt und nachhaltige Prozesse in Gang gesetzt werden.

Energie
Abfall & Ressourcen
Soziale Verantwortung

„Natürlich gut FESTessen“

Weihnachtsschmaus, Silvesterfondue oder schon bald das Martinigansl: die Zeit der Festessen steht vor der Tür. Da sich demnächst die Restaurantbesuche wieder häufen und immer mehr konsumiert wird, sollte auf die Qualität der Produkte geachtet werden, die auf den Teller kommen. Dafür bietet die Stadt Wien ein besonderes Gütesiegel, „Natürlich gut essen“, das auf ökologisch nachhaltige Herkunft und Tierwohl setzt. Rund 20 Betriebe wurden bereits ausgezeichnet und beweisen, dass sich nachhaltiges Wirtschaften auf vielerlei Arten rechnet.

(c) Christian Fürthner - PID

Wien bleibt cool: Mit dem „Sommerspritzer“ Abkühlung aus den Hydranten



„Sommerspritzer“ – das ist der Name der neuen Sprühnebelduschen auf den Hydranten, die die findigen Experten von Wiener Wasser (MA 31) für die heißen Tage in Wien entwickelt haben.

Super-Greißler gesucht

Tolle Aussichten gibt es für kreative und sozial engagierte QuerdenkerInnen.
AM PARK, ein neues Stadtviertel in Wien, sucht gemeinsam mit dem Impact Hub Vienna nach Social Entrepreneuren, die Leidenschaft für Community Building mitbringen und in einem der Erdgeschoßlokale der Sozialbau AG ein Geschäft eröffnen möchten.

Einladung zum PraxisDialog: Erfahrungsaustausch für Umweltverantwortliche

Sie brauchen neue Ideen für betriebliche Maßnahmen im Umweltbereich? denkstatt bietet mit Unterstützung von OekoBusiness Wien Umweltverantwortlichen die Möglichkeit zur Vernetzung.

(c) Christian Fürthner - PID

Jetzt vormerken: Wiener Weinwandertag 2019!

Wandern und Weingenuss – die Stadt Wien lädt am 28. & 29. September zum traditionellen Weinwandertag. Drei Routen mit einer Gesamtlänge von 25 Kilometer bieten die perfekte Gelegenheit für einen Spaziergang in den malerischen Weinbergen.

Die SDGs als Nachhaltigkeitsnavi im Unternehmen


Der Wert der Sustainable Development Goals (SDGs) in der Nachhaltigkeitsstrategie ist nicht zu unterschätzen – denn sie sie stärken sowohl die Positionierung, als auch das Employer Branding und die Zukunftsfähigkeit.

Limonis: Jeder isst anders

Egal ob Suppen oder Smoothis. Limoni’s weiß, dass Geschmäcker verschieden sind, besonders beim Essen. Daher gibt es eine große Auswahl von veganen, vegetarischen und Fleischgerichten für daheim und unterwegs.

Aus Alt mach Neu: Zweite Chance für alte Werbemittel


Werbemittel wie Banner, Beachflags und Roll-Ups sind schnell produziert, verstauben aber genauso schnell in einer Ecke, sind sie erst mal nicht mehr aktuell. Auch in unserem OekoBusiness Wien Büro sind wir über alte Werbemittel gestoßen – danke RE:WIEN Programmteilnehmerin Nadine vom Modelabel „Nasch“ wurden sie nun zu neuem Leben erweckt.

(c) Matern - PID

Die MA 48 lädt zum 28. Mistfest

Bereits zum 28. Mal lädt die MA 48 heuer zum Mistfest nach Hernals: Am Programm steht am 21. und 22. September auch dieses Jahr wieder viel Information zum Thema Abfallvermeidung und Umweltschutz. Darüber hinaus erwartet die Gäste Spiel, Spaß und jede Menge Unterhaltung für die ganze Familie – und das alles bei freiem Eintritt!

Neues Gütesiegel für die Wiener Gastronomie

Die Stadt Wien – Umweltschutz startet die Förderung eines nachhaltigen Speisen- und Getränkeangebots bei Wiener WirtInnen: Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können ab nun lokale WirtInnen co-finanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Natürlich gut essen“ in Gold, Silber und Bronze erhalten. Unter den Pionierbetrieben sind das Deli Bluem in der Josefstadt (Gold), Gustl kocht in Wien Landstraße (Gold) und die Luftburg der Kolarik Freizeitbetriebe im Prater (Bronze). Die Kontrolle erfolgt durch die Austria Biogarantie.

Ausgezeichnet mit dem Umweltpreis 2019

in-u! OG und Cafe Restaurant Westpol

Edelstahl-Mehrweggeschirr

Henkel

Mit Flüssigwaschmitteln Ressourcen sparen

Kolariks Freizeitbetriebe

Kulinarische Schmankerl in Bioqualität

Das Capri

Gemeinwohlökonomie im Wiener Traditionshotel

OekoBusiness Wien rechnet sich

155 Mio. EUR

BETRIEBSKOSTEN
424.658 Jahreskarten
der Wiener Linien

126.957 t

ABFALL
Gewicht von 4.232
Wiener Niederflur-Straßenbahnen

1,86 TWh

ENERGIE
Ein Jahr Strom für 69 %
der Wiener Haushalte

549.709 t

CO2
Befüllung von 92.544
Heißluftballons

151,3 Mio. km

MOBILITÄT
3.783 mal um die
gesamte Erdkugel

2.772.600 m3

WASSER
894 mal ein volles
Olympiabecken

Darum ist uns Umweltschutz ein Anliegen

Michael Reiter

die fairmittlerei

„Weil ungenutzte Ressourcen einen sozialen Mehrwert schaffen!“

Markus Kraetschmer

FK Austria Wien

„Mit unserer nachhaltigen Generali-Arena wollen wir ein Zeichen setzen.“

Perrine Schober

Shades Tours

„Für ein harmonischeres und respektvolleres Miteinander.“

Michaela Reitterer

Eigentümerin Boutiquehotel Stadthalle & ÖHV Präsidentin

„Gastgeberin mit grünem Herz, wo Gastfreundschaft und Nachhaltigkeit zusammen gehören.“