Maßnahmen der OekoBusiness Wien Betriebe

Die OekoBusiness Wien Betriebe haben gemeinsam bereits mehr als 10.000 Umweltprojekte umgesetzt.

Filter

Bereich Bearbeiten Keine Einschränkung
Bereich (Es werden nur die Maßnahmen angezeigt, die eine Wirkung auf die ausgewählten Bereiche haben.)
Auswahl abbrechen
Branche Bearbeiten Keine Einschränkung
Branchenfilter
Auswahl abbrechen
  • Zur ersten Datenseite der aktuellen Funktion.
  • Zur letzten Datenseite der aktuellen Funktion.
Unternehmen Beratungsangebot Jahr Bereich
Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2001

Ökologische Aspekte beim Fahrzeugkauf beachten:

Wirkung: Einschränkung der Umweltbelastung auf ein Mindestmaß.

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2001 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Eigenproduktion von Präsentationsmaterial in ungebundener Form, Eigenproduktion von Briefpapier und Lieferscheinen:

Wirkung: Flexibilität und effizientere Vermarktung des eigenen CI, Reduktion der Lagerflächen, Reduktion von Papier.

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2001 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Erstellung digitaler Präsentationsunterlagen:

Wirkung: Reduktion des Werbematerialverbrauches um 10 %.

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2001 Wasser

Spülung des Geschirres erfolgt nur mehr gesammelt:

Wirkung: Reduktion des Wasserverbrauches.

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2003 Energie

Umstellung von zwei Ölheizanlagen auf Erdgas:

Wirkung: Reduktion der SO2-, CO- und Russemissionen, Reduktion von CO2 um 15 %.

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2003 Energie

Tausch von defekten und undichten Alufenstern, Infrastruktur für neue Heizlösung schaffen, Definition der Heizbereiche und der nötigen Raumtemperaturen:

Wirkung: Reduktion von Heizenergie um 5 % oder 7.000 kWh pro Jahr.

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2003 Verkehr

Einstellung von zwischenbetrieblichem Transport:

Wirkung: Reduktion von Treibstoff und Emissionen im Ausmaß von rd. 7.280 km pro Jahr.

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Kunststoffband- und Wickelmaschinen werden ohne Holzkisten versendet

Wirkung: Reduzierung des Altholzes beim Kunden, weniger Holzverbrauch (für Betrieb)

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Kunststoffbänder werden ohne Kartons verkauft

Wirkung: Verringerung der Kartonagen beim Kunden; weniger Müllaufkommen

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2003

Verkauf von Folien, die eine höhere Dehnbarkeit haben

Wirkung: Einsparungen von 35 % an Verpackungsfolie beim Kunden; geringere Transportkosten

Contipak Verpackungsmaschinen Handels- und Service GmbH & Co KG ÖKOPROFIT 2003 Verkehr

Vermehrtes Angebot von Polyesterbändern statt Stahlbänder

Wirkung: weniger Gewicht bei gleicher Festigkeit und Länge, daher eine 10x bessere Transportauslastung

Dale Carnegie Training ÖKOPROFIT 2005 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Doppelseitiger Druck von Trainingsmaterialien (Beauftragung eines Copyshops)

Wirkung: Einsparung von 30.000 Blatt Papier.

Dale Carnegie Training ÖKOPROFIT 2005 Abfall

Verbesserung der Abfalltrennung in Bezug auf Kunststoffverpackungen

Wirkung: Reduktion der Restmüllmenge um 3%.

Dangaard Telecom Austria GmbH ÖKOPROFIT 2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Wiederverwendung von Verpackungen und Füllmaterial von den Lieferanten

Wirkung: Reduktion von Kartonagen

Dangaard Telecom Austria GmbH ÖKOPROFIT 2003 Abfall

Mülltrennung im Bürobereich in Papier und Kunststoff, der Restmüll kann nur in der Küche entsorgt werden.

Wirkung: Reduktion des Restmülls

Dangaard Telecom Austria GmbH ÖKOPROFIT 2003 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Einführung eines neuen EDV-Systems, Auftragsbestätigungen und Lieferscheine können zum Teil durch elektronische AB und LS ersetzt werden

Wirkung: Reduktion des Papierbedarfs

Dangaard Telecom Austria GmbH ÖKOPROFIT 2003 Abfall

Ersatz der Luftpolstertaschen durch Wellpappefaltkartons

Wirkung: Verringerung des Kunststoffabfalls beim Kunden; Ersatz eines Verbundstoffes durch reines Papier

deli bluem Andrea Vaz-König Umweltzeichen 2013 Energie

Installation einer Wärmerückgewinnung aus der Abwärme der Küchenabluft

Wirkung: Senkung der Energie (Gas)

deli bluem Andrea Vaz-König Umweltzeichen 2013 Energie

Installation einer Wärmepumpe mit Quelle Abluft aus der Küche

Wirkung: Senkung des Energieverbrauches Gas

deli bluem Andrea Vaz-König Umweltzeichen 2014 Verkehr

Lieferung Catering per Lastenrad anstelle eines KFZ

Wirkung: Senkung des CO²-Ausstoßes im Lieferverkehr (Einsparung vom 138 kg CO² pro Jahr

deli bluem Andrea Vaz-König Umweltzeichen 2014

Verwendung von Mehrwegbehältern im Zustellbereich und Take-Awaybereich statt Einweg

Wirkung: Reduktion des restmülls, Bewusstseinsbildung

deli bluem Andrea Vaz-König Umweltzeichen 2013

Verwendung von Upcycled Möbel und Ausstattung mit modernem Design im Lokal

Wirkung: Bewussteisnbildung: auch alte Sessel können ein neues Leben bekommen und somit kann Abfall vermieden werden

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2003 Verkehr

kontinuierliche Erneuerung des Fuhrparks - Umstellung auf Fahrzeuge mit neuester Dieseltechnologie und Einführung einer Tourenplanung

Wirkung: Reduzierung des Dieselverbrauchs sowie höhere Fahrkomfort

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2003 Verkehr

Reduktion der Lagerumschlashäufigkeit durch Kapazitätserweiterung der Palettenstellplätze

Wirkung: effizientere Transportauslastung; Reduktion der LKW-Kilometer der Lieferanten; Reduktion der Transporte um 5.400 km/a; Reduktion der CO2 Emissionen

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2003 Abfall

Aufbau einer internen Abfalllogistik mit farblich gekennzeichneten Behältern inkl. Beschriftung, Information der MitarbeiterInnen

Wirkung: Bewußtseinbildung; Optimierung der Abfalllogistik (intern); Reduktion des Restmülls

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2003 Abfall

Erhöhung der Rückführquote bei den PS-Bechern: Auswahl eines österreichweiten Entsorgern; Aufstellung von zusätzlichen Sammelbehältern, Kundeninformation

Wirkung: Erhöhung der stofflichen und thermischen Verwertung von 16 % aus 26 % - Kosteneinsparung: 70.000 EUR/JahrSensibilisierung der Mitarbeiter, Verbesserung des Image beim Kunden

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2003 Verkehr

Umstellung der Kaffee- und Kakaoprodukte-Anlieferung von LKW auf Schiene (von Hamburg)

Wirkung: Reduktion der CO2-Emissionen und Kosteneinsparung (inkl. bevorstehendes Road Pricing) um 3.000 EUR/Jahr

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2004 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Forcierung von ökologischen und fair gehandelten Produkten im Produktsortiment:

Wirkung: damit Verbesserung des Images.

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2004 Energie

Trennung von Lichtbändern, bedarfsorientierte Verwendung der Beleuchtung, Informationen zum Lichtabdrehen:

Wirkung: dadurch Reduktion des Stromverbrauchs um 3 %.

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2004

Abfrage von Zertifikaten bezüglich Umweltschutz, Lieferanten mit Umweltmanagementsystem werden bevorzugt:

Wirkung: dadurch Sensibilisierung der Lieferanten für das Thema Umwelt.

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2004

Einführung von Prozessmanagement bei Delikomat - prozessorientierte Organisation des Unternehmens unter Berücksichtigung der Umweltagenden:

Wirkung: Verbesserung der Ablauforganisation.

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2004

Entwicklung eines Anreizmodells für ökonomisches Fahren - die Mitarbeiter werden an den Einsparungen beteiligt:

Wirkung: dadurch Reduktion des Treibstoffverbrauches und der Schadensfälle-

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2005 Energie

Kühlraum für Snacks: Reduktion der Kühltemperatur von 8°C auf 15°C oder komplette Abschaltung des Kühlaggregats von Oktober bis April

Wirkung: Stromreduktion um 3%

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2005

laufend: Etablierung von Heiss- und Kaltgetränkeautomaten mit geringem Stromverbrauch

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs der Automaten beim Kunden

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2005 Energie

Reduktion des Druckluftniveaus von 7 auf 5 bar

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs am Kompressor um 10%

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2005

laufend: Umsetzung von ökologischen Kriterien in Bezug auf Heißgetränkeautomaten gemäß der Ökokauf Richtlinie (Stadt Wien - 04.009);
Becherstoppfunktion mit Anreizmodell

Wirkung: Vermeidung umweltbelastender Stoffe in Materialien & Betriebsmittel, Kostenersatz für Energie

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2005

Steigerung von Transfair Kaffee von 1.000 auf 1.500 kg (680.000 Portionen)

Wirkung: Berücksichtigung von sozialen Aspekten in der Dienstleistung

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2006 Energie

Umsetzung von Bewegungsmeldern in den Bereichen Waschplatz, Gang zum Ersatzteillager;

Wirkung: Reduktion des Stromverbrauchs um 800 kWh/a

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2006

Etablierung von fair gehandeltem Bohnenkaffee anstelle von handelsüblichen Bohnenkaffee

Wirkung: Berücksichtigung von sozialen Aspekten in der Dienstleistung

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2006 Verkehr

Optimierung der Transportlogistik: Distribution von Convinience-Produkten nicht über Zentrallager sondern dezentrale Lager am Point of Sale

Wirkung: Optimierung der Transportlogistik - Reduktion der Transportkilometer

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2006 Verkehr

Anschaffung eines Schwerlastregals

Wirkung: - Erhöhung der Lagerkapazitäten
- höhere Abnahme pro Lieferstop
- Reduktion der Transportkilometer mit Lieferanten (Coca Cola und Agrana) um ca. 7.300 km

Gesamte jährliche Einsparung: 40.000 €

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2006

Steigerung der Transfair-Kaffee-Rate von 1.500 auf 1.800kg (820.000 Portionen)

Wirkung: 20%-ige Umstellung auf Transfairkaffee
Berücksichtigung von sozialen Aspekten in der Dienstleistung

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2005 Verkehr

Fuhrpark Teil 1: kontinuierliche Umstellung auf Fahrzeuge mit neuester Dieseltechnologie inkl. Dieselpartikelfilter

Wirkung: dadurch Redudktion des Treibstoffverbrauches um 5.000 Liter pro Jahr.
Reduktion der Emissionen

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2007

Anschaffung von zwei neuen Schwerlastregalen

Wirkung: Kapazitätserweiterung des FP-Lagers um 25% auf gesamt 250 Paletten - Einsparung von 4 % der Transportkilometer = 15.000 km/a
Geringere Verwaltungskosten

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2007

Umstellung der Kaltgetränkeautomaten und Snack-Automaten mit Kühlmittel auf Basis von FKW auf Kühlmittel auf Basis von CO2 oder Alternativen

Wirkung: Umstellung von 10% der Automaten (40 Stk.)

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2007

Steigerung der Transfairkaffee-Rate von 1.800 auf 2.000 kg (910.000 Portionen)

Wirkung: Berücksichtigung von sozialen Aspekten in der Dienstleistung

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2008 Verkehr

Fahrschulung der Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit "klima aktiv" bzgl.
ökonomisches und ökologisches Fahren

Wirkung: Spriteinsparung, geringe Abnutzung der Firmen-KFZ; weniger Bagatellschäden - CO2 Reduktion 13 Tonnen

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2008 Verkehr

Tourenoptimierung im Bereich "Eigenbetreuung (25 KFZ)" mittels Analyse der
Tempore-Kilometeraufzeichnungen und Navision-Absatzaufzeichnungen

Wirkung: Spriteinsparungen, Effizienzsteigerung im Logistikbereich

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2008 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Umstellung der Polystyrol Becher in Hartpapierbecher

Wirkung: Geringerer Anteil von Polystyrol bei Bechern, Entwicklung eines coffee2go Bechers (automatentauglich) sowie geringere Umweltauswirkung

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2008 Verkehr

Anschaffung einer Ballenpresse anstelle von 3 x 1100l gelben Tonnen - Eigener
MA fährt anstelle Saubermacher 2 x monatlich zur Deponie - Sackständer für
PET Flaschen

Wirkung: Effizienterer Transport (km vs. Kg), Trennung Strechfolie und PET Flaschen

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2009 Verkehr

Becherstapelreduktion - derzeit sind in einer Stange Becher 100 Stk.
gestapelt - durch eine Reduzierung der Stapelabstände können 120 Becher
je Stange gestapel werden -> mehr Becher pro Karton/Palette und
Transport

Wirkung: Transportkiliometer(Beschaffung & Distribution) werden eingespart, Kosten und Erlöse noch nciht bestimmbar

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2009 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Hygienekonzept nach HACCP-Richtlinien - Maßnahme zur Förderung
der Benutzung einheitlicher auf Alkohol basierenden Reinigungs- und
Desinfektionsmittel zur Produktsicherheit

Wirkung: Reinigungsmaterialen basierend auf chemischer Zusammensetzung vermeiden, Arbeitnehmerschutz-Sicherheit beim Hantieren mit Reinigungsmitteln

Delikomat Betriebsverpflegung GmbH ÖKOPROFIT 2009 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Reduktion des Einsatzes von (Polystyrol) bei Konsumation durch aktives Angebot der "Becher-Stop-Taste"

Wirkung: Geringerer Anteil von Polystyrol bei Bechern, geringere Abfallmenge

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 1999 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Wasser

Erprobung und Anschaffung von kleineren Waschmaschinen mit neuer Reinigungstechnologie:

Wirkung: Reduktion des Gesamtwasserverbrauchs sowie des Energie- und Reinigungsmitteleinsatzes um mindestens 10 %.

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 1999 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abfall

Erprobung und Einführung neuer Schneidöle:

Wirkung: Reduktion des Schneidöleinsatzes durch geringere Konzentrationen und längere Haltbarkeit um mindestens 75 % oder 9 t pro Jahr bei gleichzeitiger Verdoppelung der Werkzeugstandzeit.

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 1999 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abluft

Ersatz der Steckverbindungen bei der Zufuhr der Testflüssigkeit:

Wirkung: Reduktion der Testflüssigkeitsemissionen um rund 3 %.

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 1999

Handwaschmittel durch Hautschutzprogramm ersetzen.

Wirkung: keine nähere Angabe

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 1999 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe, Abfall

Kartonverpackung von Solenoid Body eliminiert:

Wirkung: Reduktion der zu entsorgenden Kartonagen um 400 kg/Jahr

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 1999

Temperaturabsenkung bei einzelnen Waschbädern von 70 auf 60 Grad C:

Wirkung: Reduktion des Energieverbrauchs der Waschanlage um 5 %.

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 2000

Ersatz der Universalreiniger auf Lösemittelbasis durch spezifische, biologisch abbaubare Reiniger:

Wirkung: Vermeidung von Lösemittel-Emissionen in die Luft.

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 2000

Temperaturanhebung von 20°C auf 22°C im Sommer:

Wirkung: Reduktion der Klimatisierungsenergie um 5%.

Delphi Automotive Systems Vienna GmbH ÖKOPROFIT 2000

Einbau von Wasserreduzierern an allen Wassersauslässen (Duschen, Wasserhähne, WC-Spülungen):

Wirkung: Einsparung Wasserverbrauch gesamt um 20%.

Demontage- und Recycling-Zentrum D.R.Z. EMAS (Environmental Management and Audit Scheme) 2004 Energie

Wärmedämmung des Gebäudes

Wirkung: Reduzierung der durch die Heizung hervorgerufenen CO2-Emissionen um 10 % gegenüber 2003

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2007 Energie

Backöfen werden nur 10 Minuten vorgewärmt. Bisher Einschalten mit Zeitprogramm vor 04:00:

Wirkung: die Einschaltdauer der Backöfen verringert sich täglich um 2 Stunden und die jährliche Einsparung an elektrischen Strom beträgt 4.100 kWh oder EUR 410,-. Zusätzlich bliebt das Geschäft im Sommer kühler

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2007 Energie

Außerhalb der Öffnungszeiten nur notwendige Bereiche beleuchten:

Wirkung: die jährliche Einsparung beträgt 1.400 kWh oder EUR 140,- und das Geschäft bleibt im Sommer kühler.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2010 Abfall

Es fallen jährlich etwa 22.000 Milchpackungen an, die nun statt über den Restmüll über Öko-Boxen entsorgt werden.

Wirkung: Durch die Entsorgung von jährlich 22.000 Milchpackungen über Öko-Boxen statt über die Restmüllcontainer, kann die Anzahl der Entleerungen der drei 240 Liter Müllcontainer, vorher 3 mal pro Woche, reduziert werden. Die Einsparung beträgt 2 Entleerungen pro Woche oder € 755,- excl. USt. im Jahr.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2010 Abfall

Es werden täglich etwa 1.000 Portionen Kaffee (Trockengewicht 7 kg) und 300 Tee ausgeschenkt. Für den Kaffeesatz und die Teebeutel wurde eine Biotonne angeschafft.

Wirkung: Im Jahr können etwa 3.000 kg Restmüll eingespart werden. Die Einsparung beträgt 1 Entleerung eines 240 Liter Containers pro Woche oder € 377,- excl. USt. im Jahr.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2009 Energie

Elektrischen 50 l Warmwasserboiler entfernen. Es wird sehr wenig Warmwasser am Wasserhahn benötigt. Untertischboiler genügt:

Wirkung: die jährliche Einsparung beträgt 1.000 kWh oder EUR 100,- und das Geschäft bleibt im Sommer kühler.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2008 Energie

Bewegungsschalter für Personalbereich, WC und Nebenräume installieren:

Wirkung: die jährliche Einsparung an elektzrischen Strom beträgt 750 kWh oder EUR 75,- und das Geschäft bleibt im Sommer kühler.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2008 Energie

Zentralschalter für Netztrennung der möglichen Stromverbraucher außerhalb der Geschäftszeiten (Warmwasserboiler, nicht ausgeschaltete Geräte):

Wirkung: die jährliche Einsparung beträgt 2.000 kWh oder EUR 200,- und zusätzlich bleibt das Geschäft im Sommer kühler.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2013 Energie

Reduzierung der Effektbeleuchtung im Normalbetrieb. Im ersten Schritt teilweises Ausschalten der indirekten Beleuchtung (Leuchtstofflampen).

Wirkung: Es konnten 50% der Beleuchtung eingespart werden, das entspricht 2.500 kWh oder € 300,- im Jahr. Zusätzlich wird der Klimatisierungsbedarf in der warmen Jahreszeit verringert.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Franz Jonas Platz ÖkoBonus 2013 Energie

Auf der einfach verglasten 90 m² Terrasse im Obergeschoss sind 13 Deckenheizstrahler montiert, die notwendig sind, aber nur mehr eingeschaltet werden, wenn sich Kunden in diesem Bereich aufhalten. Bei voller Leistung werden 26 kW verbraucht.

Wirkung: Es können 20% der Heizleistung oder 6.000 kWh, das entspricht € 720,- im Jahr eingespart werden.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Hernalser Hauptstraße ÖkoBonus 2007 Energie

Backöfen werden nur 10 Minuten vorgewärmt. Bisher erfolgte das Einschalten mit Zeitprogramm um 04:00:

Wirkung: es werden pro Tag 2 Stunden Warmhalten auf Backtemperatur gespart, was einer jährlichen Einsparung von 4.100 kWh oder EUR 400,- entspricht, das sind 18 %. Ein Zusatznutzen ist im Sommer ein kühleres Geschäft.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Hernalser Hauptstraße ÖkoBonus 2007 Energie

Außerhalb der Öffnungszeiten nur notwendige Bereiche beleuchten:

Wirkung: es ergibt sich eine jährliche Einsparung von 2.300 kWh oder EUR 230,-, das sind 10 % des Stromverbrauchs. Zusätzlich gibt es im Sommer ein kühleres Geschäft.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Hernalser Hauptstraße ÖkoBonus 2010 Abfall

Getränkeverpackungen, meist für Milch, werden in Öko-Box gesammelt. Pro Jahr fallen etwa 7.000 Stück an.

Wirkung: Durch die Entsorgung von jährlich 7.000 Milchpackungen über Öko-Boxen kann die Größe des Restmüllcontainers von derzeit nicht voll genutzten 770 Litern mit 52 Entleerungen pro Jahr auf 240 Liter mit 104 Entleerungen pro Jahr reduziert werden. Die Einsparung beträgt € 566,- (€ 754,- statt € 1.320,-), die bei nur 350 kg Getränkeverpackungen deshalb so hoch ist, weil einerseits das Abfallvolumen bei Milchpackungen relativ groß ist und die Abfallbehälter jetzt besser genutzt sind.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Hernalser Hauptstraße ÖkoBonus 2010 Abfall

Zeitungen und Werbematerial werden in Schachtel abgelegt und konsequent über den Altpapiercontainer statt Restmüll entsorgt.

Wirkung: Dies führt zu einer weiteren Entlastung des Restmüllaufkommens um ca. 180 kg pro Jahr. Die Wirtschaftlichkeit ist indirekt gegeben, da dem Ziel nähergekommen ist, den 240 Liter Restmüllcontainer nur mehr ein Mal pro Woche entleeren zu müssen.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Hernalser Hauptstraße ÖkoBonus 2009 Energie

Elektrischen 100 l Warmwasserboiler entfernen. Es wird sehr wenig Warmwasser am Wasserhahn benötigt. Untertischboiler genügen:

Wirkung: jährliche Einsparung von 1000 kWh elektrischen Strom oder EUR 100,- und zusätzlich geringere Wärmebelastung des Geschäfts im Sommer.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Hernalser Hauptstraße ÖkoBonus 2009 Energie

Bewegungsschalter für den Personalbereich, WC und Nebenräume:

Wirkung: jährliche Einsparung von 1.100 kWh oder EUR 110,-.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Hernalser Hauptstraße ÖkoBonus 2013 Energie

Torluftschleier auf automatisches Ein- und Ausschalten mittels Temperatursensor umgerüstet. Es wird weniger eine Stromeinsparung am Torluftschleier erwartet, sondern dass er genau dann schaltet, wenn eine Wärme- oder Kälteübertragung erwünscht ist oder verhindert werden soll.

Wirkung: Es konnten 5% des Energieverbrauchs eingespart werden, das sind im Jahr 850 kWh Erdgas oder € 50,-. Als weiteren Effekt erreicht man ein angenehmeres Raumklima.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Hernalser Hauptstraße ÖkoBonus 2013 Energie

Die Geschäftsfassade geht gegen Süden. Die fensternahen Spotlampen sind dauernd eingeschaltet, aber an hellen Tagen kaum sichtbar, deshalb weitgehendes Ausschalten der Halogenstrahler an hellen Tagen.

Wirkung: Es konnten 30% Strom eingespart werden, das sind jährlich 600 kWh oder € 75,-.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Thaliastraße ÖkoBonus 2007 Energie

Backöfen werden nur 10 Minuten vorgewärmt. Bisher Einschalten mit Zeitprogramm um 04:00:

Wirkung: es werden täglich 2 Stunden Vorwärmzeit gespart, was 4.100 kWh Stromeinsparung oder EUR 410,- entspricht. Zusätzlich bleibt das Geschäft im Sommer kühler.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Thaliastraße ÖkoBonus 2007 Energie

Außerhalb der Öffnungszeiten nur notwendige Bereiche beleuchten:

Wirkung: die jährliche Einsparung beträgt 1.900 kWh oder EUR 190,-. Zusätzlich bleibt im Sommer das Geschäft kühler.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Thaliastraße ÖkoBonus 2010 Abfall

Getränkekartons werden in Öko-Boxen gesammelt. Im Jahr fallen etwa 6.000 Verpackungen an.

Wirkung: Volumsmäßig nehmen die Milchverpackungen einen großen Teil des Restmülls ein. Er wurde bisher über einen 740 Liter Container wöchentlich entsorgt. Durch die Abfalltrennung kann ein kleinere Gefäße umgestellt werden. Zunächst auf zwei mit 240 Liter, ebenfalls mit wöchentlicher Entleerung.Die Einsparung beträgt damit jährlich € 566,- (€ 754,- statt € 1.320,-), die bei nur etwa 300 kg Getränkeverpackungen deshalb so hoch ist, weil die Abfallbehälter früher schlechter genutzt wurden.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Thaliastraße ÖkoBonus 2010 Abfall

Für Zeitungen und Werbematerial wurde eine Schachtel bereitgestellt, um konsequent Altpapier in den Altpapiercontainer zu geben. Bisher landete vieles auf Grund fehlender Zwischenlagerung im Restmüll.

Wirkung: Das Restmüllaufkommen kann so um ca. 180 kg pro Jahr oder 20 % verringert werden. Damit wird bei strikter Einhaltung der Papiertrennung und einer Probephase das Ziel realistisch, den 240 Liter Restmüllcontainer nur mehr ein Mal (statt zwei Mal) pro Woche entleeren zu müssen. Eine monetäre Einsparung gibt es erst, wenn eine Entleerung pro Woche eingespart werden kann.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Thaliastraße ÖkoBonus 2008 Energie

Bewegungsschalter für Personalbereich, WC und Nebenräume installieren:

Wirkung: die jährliche Einsparung beträgt 1.000 kWh oder EUR 100,-. Zusätzlich bleibt das Geschäft im Sommer kühler.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Thaliastraße ÖkoBonus 2009 Energie

Elektrischen 100 l Warmwasserboiler entfernen. Es wird sehr wenig Warmwasser am Wasserhahn benötigt. Untertischboiler genügen:

Wirkung: die jährliche Einsparung an elektrischen Strom beträgt 1.000 kWh oder EUR 100,-. Zusätzlich bleibt das Geschäft im Sommer kühler.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Thaliastraße ÖkoBonus 2013 Energie

Ausschalten von 6 fensternahen Halogenstrahlern an hellen Tagen.

Wirkung: 20% Stromeinsparung, das sind jährlich 300 kWh oder € 40,-. Der wärmeeintrag wird reduziert.

Der Mann, der verwöhnt Backwaren GmbH & Co OG - Filiale Thaliastraße ÖkoBonus 2013 Energie

9 W Energiesparlampen für die Hängeleuchten wurden durch 6 W LEDs gleicher Lichtfarbe (2.700 K) und Lichtstrom (450 Lumen) ersetzt.

Wirkung: Die Stromeinsparung beträgt 33%, das sind jährlich 200 kWh oder € 25,-. Der Wartungsaufwand und der Wärmeeintrag verringern sich.

Destille Wien ÖkoBonus 2010 Energie

Einstellung der Regelungsparameter der Heizungsanlage (Temperaturen, Betriebszeiten)

Wirkung: Vermeidung von Heizbetrieb außerhalb der Geschäftszeiten und Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Heizbetriebes während der Geschäftszeiten, dadurch Einsparung von Erdgas (ca 10%)

Destille Wien ÖkoBonus 2010 Energie

Reduktion der Betriebszeiten der Auslagenbeleuchtung (bisher ca. 7.00 bis 23.00 Uhr) auf 7 Stunden täglich (16.00-23.00 Uhr) Einsparung von 700 kWh Strom, bzw ca Euro 90 jährlich

Wirkung: Einsparung von 700 kWh Strom, bzw ca Euro 90 jährlich

Destille Wien ÖkoBonus 2010 Abfall

Wiederbefüllen von Tintenpatronen

Wirkung: Einsparung von Restmüll und Investkosten für Tintenpatronen

Destille Wien ÖkoBonus 2010 Abfall

Anbringen des „Nein Danke – keine Werbung“ Pickerls

Wirkung: Altpapiereinsparung ca 70kg

DI Ursula Müllner, Unternehmensberatung und Veranstaltungsorganisation Umweltzeichen 2012 Rohstoffe, Hilf-/Betriebsstoffe

Pilotveranstaltung am 24.5.
Keine Ausgabe von Tagungsunterlagen wie Heftmappen, Schreibpapier, Handouts

Wirkung: Einsparung von Papier - Vermeidung von Altpapier

DI Ursula Müllner, Unternehmensberatung und Veranstaltungsorganisation Umweltzeichen 2012 Verkehr

Pilotveranstaltung – bevorzugt öffentliche Anreise durch Auswahl von zentral gelegenen Veranstaltungsort

Wirkung: Vermeidung von PKW-Verkehrt und Emissionen. Lt. Feedbackumfrage sind umgerechnet 84 Personen öffentlich angereist (durchschnittlich 20 km)

DI Ursula Müllner, Unternehmensberatung und Veranstaltungsorganisation Umweltzeichen 2016

Bei der zertifizierten Pilotveranstaltung (CRS Tag respACT) wurde die gesamte anfallende CO2-Menge kompensiert.

Wirkung: Die anfallende CO2-Menge des zertifizierten Green Events wurde im Vorfeld berechnet und durch eine Kompensationszahlung ausgeglichen. Dadurch konnte eine klimaneutrale Veranstaltung erreicht werden.
Kompensierte Co2 Menge: 7,11 Tonnen

DI Wilhelm Sedlak GmbH ISO 14001 2002

Verbesserung der Abfalltrennung am Bauhof durch Beschriftung bestender und Aufstellung neuer Abfallbehälter:

Wirkung: Reduktion des Anfalls von Restmüll, Kosteneinsparungen, Stärkung des Umweltbewußtseins bei den Mitarbeitern.

DI Wilhelm Sedlak GmbH ISO 14001 2002

Identifikation der für das Unternehmen geltenden Umweltrechtsvorschriften:

Wirkung: Verbesserung der Rechtssicherheit.

DI Wilhelm Sedlak GmbH ISO 14001 2002

Schulung der Mitarbeiter bezüglich der umweltrelevanten Auswirkungen Ihrer Tätigkeiten:

Wirkung: Stärkung des Umweltbewußtseins und Motivation der Mitarbeiter.

DI Wilhelm Sedlak GmbH ISO 14001 2004

Verwendung von Silos auf den Baustellen.

Wirkung: Reduktion des Verpackungsmaterials von Klebern um 90 %.

Diakonie - Evangelisches Gymnasium Simmering ÖkoBonus 2016 Abfall

Optimierung der Abfalltrennung: Klare Trenninformation, einheitliche und klare Beschriftung aller Behälter (Papier, Restmüll). Sensibilisierung der MA auf Abfallvermeidung und Ressourcenschonung. Verwertbare Toner werden an die Kinderkrebshilfe gesendet. Verbesserung der Batteriensammlung

Wirkung: Reduktion von Restmüll. Schonung von Ressourcen.

  • Zur ersten Datenseite der aktuellen Funktion.
  • Zur letzten Datenseite der aktuellen Funktion.