Boehringer Ingelheim

v.l.n.r.: Tomas Elger (Boehringer Ingelheim), Sylvia Leodolter (AK Wien), Natalie Egreteau, Irmgard Gettinger (beide Boehringer Ingelheim)

 
 

Mobilitätskonzept

Das Unternehmen wird seinen Standort in Wien in den kommenden Jahren stark erweitern und damit rund 500 neue Arbeitsplätze schaffen. Der Neubau reduziert deutlich die bisherigen Flächen für Parkplätze. Boehringer Ingelheim investiert daher in ein umfassendes Mobilitätskonzept unter Einbeziehung der MitarbeiterInnen. Ziel ist es, die derzeitige Anreise von 53 % PKW, 36 % öffentliche Verkehrsmittel, 11 % zu Fuß/mit dem Rad auf künftig 60 % öffentliche Verkehrsmittel/Shuttlebus, 25 % PKW und 15 % zu Fuß/mit dem Rad umzustellen. Damit sollen pro Jahr rund 690 Tonnen CO2 eingespart werden.