Wirtschaften fürs große Ganze.

OekoBusiness Wien zeigt, dass Umweltschutz und erfolgreiches Wirtschaften keine Gegensätze sind. Das Umwelt-Service-Programm der Stadt Wien – Umweltschutz unterstützt Unternehmen in Wien bei der Umsetzung und Verankerung nachhaltiger Maßnahmen, die sich auch wirtschaftlich rechnen.
Das Programm ist eng mit vergleichbaren Initiativen auf der ganzen Welt vernetzt, um den Wissenstransfer zu Stadt- und Regionalverwaltungen voranzutreiben und ein Netzwerk an Betrieben aufzubauen, die erkannt haben, dass wirtschaftlicher Erfolg und nachhaltiges Wirtschaften Hand in Hand gehen.

OekoBusiness Wien rechnet sich

170,7 Mio. EUR

BETRIEBSKOSTEN
457.571 Jahreskarten
der Wiener Linien

127.836 t

ABFALL
298,3 mal so schwer
wie das Wiener Riesenrad

2,6 TWh

ENERGIE
Damit könnte man 7,2 Jahre lang
alle Wiener Kühlschränke betreiben

792.000 t

CO2
4.400 mal das Fassungsvermögen
des Wiener Gasometer

225,8 Mio. km

MOBILITÄT
1,8 Millionen mal
Wien umwandern

3.268.700 m3

WASSER
12,99 Tage Wasserverbrauch für
alle EinwohnerInnen Wiens

Schon gehört? „Dreiviertel Zwölf“ – der Podcast von OekoBusiness Wien – mit spannenden Gäst*innen von Politik bis Sport. Jeden Monat eine neue Folge.


Mehr Grün im dichtverbauten Gebiet als klimafreundliche Erholungsoase für Menschen und Tiere – mit dem „Wiener Wäldchen“ wird im Stefan-Weber-Park an der Grenze zwischen 5. und 12. Bezirk ein Pilotprojekt der besonderen Art in die Tat umgesetzt.

Die Umweltmanagement-Workshop-Reihe „EMAS gemeinsam umsetzen“ geht 2023 in die nächste Runde.


RE:WIEN, das Accelerator Programm von OekoBusiness Wien und Impact Hub Vienna begleitet zehn Startups, die nachhaltige Produkte und Dienstleistungen entwickeln und damit einen positiven Effekt auf Gesellschaft, Klima und Umwelt haben. Aus über 30 Bewerbungen wurden zehn Startups ausgewählt, die nun vier Monate lang beim Aufbau und der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsidee unterstützt werden.

PID/VOTAVA

Wiener Pilotprojekt für Zukunftsberufe: Attraktive Berufsfelder in der Verwaltung mit Studienberechtigungsprüfung


Verleihung im Wiener Rathaus: Unter dem Motto „Kultur des Wandels“ wurden die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst, die Vereinigten Eisfabriken und Kühlhallen in Wien reg.Gen.m.b.H. und RepaNet-Re-Use- und Reparaturnetzwerk Österreich vom Klimastadtrat im Rahmen von OekoBusiness Wien ausgezeichnet.


Im The Lark, einer gemütlichen Cocktailbar im 8. Wiener Gemeindebezirk, wartet modernes Barfeeling und eine Speise- sowie Getränkekarte der besonderen Art.


In der Rubrik „5 Fragen an…“ erklären unsere Umweltberater*innen und Expert*innen, worum es bei unseren Angeboten geht und für welches Unternehmen sie geeignet sind. Dieses Mal stellt Roland Gutmann vom Klimaverbund das ab 2023 neue Angebot „Palette 21“ vor.


In Zeiten der Energie- und Ressourcenknappheit ist die diesjährige Umweltbilanz von OekoBusiness Wien besonders erfreulich. Mehr als 1.460 OekoBusiness Wien-Betriebe tragen seit 24 Jahren dazu bei, die Stadt nachhaltiger und umweltbewusster zu gestalten.


Mit einer bunten Mischung von Betrieben aus dem OekoBusiness Wien Netzwerk lieferte TELE Haase spannende Einblicke hinter die Kulissen eines nachhaltigen Technologieunternehmens mit demokratischer Organisationsform.

Ausgezeichnet mit dem Nachhaltigkeitspreis 2022

MartinVotava

RepaNet-Re-Use- und Reparaturnetzwerk Österreich

WIDADO

MartinVotava

Vereinigte Eisfabriken und Kühlhallen in Wien reg.Gen.m.b.H.

Nachhaltigkeit 2022

MartinVotava

mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst

Grüne mdw – Von der Einzelinitiative zur Klimaneutralität 2030

Bio Gütesiegel für die Wiener Gastronomie

Die Stadt Wien – Umweltschutz fördert ein nachhaltiges Speise- und Getränkeangebot bei Wiener Gastronom*innen: Im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien können lokale Wirt*innen kofinanzierte Beratung und die Auszeichnung mit dem Gütesiegel „Natürlich gut essen“ in Gold, Silber und Bronze erhalten. Die Kontrolle erfolgt durch die Austria Biogarantie.

Darum ist uns Umweltschutz ein Anliegen

Michaela Reitterer

Eigentümerin Boutiquehotel Stadthalle & ÖHV Präsidentin

„Gastgeberin mit grünem Herz, wo Gastfreundschaft und Nachhaltigkeit zusammen gehören.“

Michael Reiter

die fairmittlerei

„Weil ungenutzte Ressourcen einen sozialen Mehrwert schaffen!“

Perrine Schober

Shades Tours

„Für ein harmonischeres und respektvolleres Miteinander.“