Mehr nachhaltige Betriebe im Biosphärenpark Wienerwald

Im Rahmen einer Kooperation von ÖkoBusinessPlan Wien und Biosphärenpark Wienerwald sollen lokale Gastronomie- und Hotel-Betriebe zur Zertifizierung mit dem Umweltzeichen Tourismus motiviert werden. Umweltstadträtin Sima: „Viele Betriebe im Wienerwald leisten schon heute Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung des wichtigsten Naherholungsgebiets der Wienerinnen und Wiener. Mit der gezielten Förderung des Umweltzeichens Tourismus wollen wir dies bewusst weiter vorantreiben.“ Nun wurde der erste nachhaltige Gastronomie- und Hotellerie-Betrieb in das Partnernetzwerk des Biosphärenparks Wienerwald aufgenommen.

Das Umwelthotel Gallitzinberg ist der erste Partnerbetrieb aus Gastronomie und Hotellerie im Biosphärenpark Wienerwald. Voraussetzungen dafür waren die Zertifizierung mit dem Umweltzeichen Tourismus sowie ein verstärktes Angebot lokaler Produkte. „Wir wünschen uns, dass diesem Beispiel viele Betriebe in der Region folgen, um im Wienerwald den nachhaltigen Gedanken stets weiter zu treiben“, gratuliert Ulli Sima. Dass diese Auszeichnung nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für das Image der Betriebe ist, weiß auch die Direktorin des Biosphärenparks Mag. Hermine Hackl: „Konsumenten legen zunehmend Wert auf Regionalität und ökologische Qualität von Produkten und genau dafür steht unser Partnernetzwerk.“

Besondere Förderung von Regionalität und Vernetzung
Gemeinsam mit dem Umweltserviceprogramm ÖkoBusinessPlan Wien wurden zusätzliche Kriterien zum Umweltzeichen Tourismus erarbeitet, die der besonderen Förderung der Regionalität und Vernetzung von produzierenden und touristischen Betrieben in der Region dienen. So werden in „Biosphärenpark Wienerwald Partnerbetrieben“ mindestens zwei Sorten Wein und ein anti-alkoholisches Getränk aus dem Biosphärenpark Wienerwald angeboten. Den Informationsmappen in den Gästezimmern werden die wichtigsten Grundinformationen zum Biosphärenpark Wienerwald, eine Liste mit den Nahversorgungsgeschäften, in denen regionale Produkte bezogen werden können, und weitere regionale Informationen beigelegt. „Den Betrieben mit dem Umweltzeichen entstehen als Biosphärenpark Wienerwald Partnerbetrieb keinerlei zusätzliche Kosten.. Wir bieten darüber hinaus Weiterbildungs- und Vernetzungsveranstaltungen, die ebenfalls beitragsfrei sind“, betont Hackl.

Umwelthotel Gallitzinberg Umweltzeichen-Träger der ersten Stunde
Ein echter Vorreiter im Biosphärenpark ist das Umwelthotel Gallitzinberg. Es war eines der ersten mit dem Umweltzeichen Tourismus ausgezeichneten Hotels in Österreich überhaupt und ist nun der erste touristische Betrieb im Partnernetzwerk des Biosphärenparks. Den großen Wert, der in diesem Haus auf Nachhaltigkeit gelegt wird, sieht man beim Frühstücksbuffet mit regionalen und biologischen Produkten, beim Vermeiden unnötiger Verpackungen und Abfälle, der Verwendung biologisch abbaubarer Wasch- und Putzmittel bis hin zum hauseigenen Fahrradverleih.

So können Betriebe teilnehmen
Betriebe können ihr Interesse jederzeit bei der Biosphärenpark Wienerwald Management GmbH per E-Mail bekunden (Mag. Ines Lemberger, il@bpwww.at). Es werden dann die entsprechenden Informationen wie Vertrag und Kriterienkatalog übermittelt und in einem unverbindlichen Gespräch am Betriebsstandort offene Fragen und weitere Schritte geklärt. Vor der Zertifizierung werden bei einem Betriebsbesuch die Kriterien überprüft.


Zum Biosphärenpark Wienerwald

2005 erhielt der Wienerwald die UNESCO-Auszeichnung „Biosphärenpark“. Seither ist der Wienerwald eine UNESCO-Modellregion für Nachhaltigkeit. Zur Stärkung der regionalen Produkte, Angebote und Dienstleistungen sowie zur Steigerung und Sicherung der wirtschaftlichen Wertschöpfung in der Region baut der Biosphärenpark Wienerwald ein Partnernetzwerk aus produzierenden, verarbeitenden und vermarktenden Betrieben auf. Ziel dieses Projekts ist es, ein Netzwerk aus Betrieben zu schaffen, die Qualitätskriterien erfüllen, welche einerseits überprüfbar und transparent sind und andererseits mit den Zielen und Aufgaben des Biosphärenparks in Einklang stehen. Die Biosphärenpark Partnerbetriebe sollen als Multiplikatoren in der Region wirken, die Biosphärenpark-Idee mittragen und im täglichen Wirtschaften umsetzten.
Der Schwerpunkt liegt in der ersten Projektphase auf den Sparten Gastronomie, Hotellerie und Landwirtschaft mit Direktvermarktung. Die Erarbeitung der Qualitätskriterien erfolgte in Zusammenarbeit mit den Interessensvertretungen und unter externer Beratung. Als Basis dienen die bereits vorhandenen Gütesiegel und Marken wie das Umweltzeichen Tourismus. 
Weitere Informationen: http://www.bpww.at/ regionales/

Zum Umweltzeichen Tourismus in Wien
Das Umweltzeichen Tourismus ist ein österreichweites Gütezeichen speziell für Gastgewerbe- und Tourismusbetriebe und wird in Wien als Modul des Umweltservice- und Förderprogramms ÖkoBusinessPlan Wien für lokale Betriebe angeboten. Betriebe mit dem Umweltzeichen setzen auf den gezielten und sparsamen Einsatz von umweltverträglichen Reinigungsmitteln, umweltfreundlichen Einkauf, Vermeidung von Abfall sowie Sparen von Energie. Mit dem Umweltzeichen Tourismus senkt das Unternehmen seine Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Zusätzlicher Nutzen: Die Auszeichnung kann aktiv für Marketingaktivitäten genutzt werden. Ziel ist es, gemeinsam mit den Betrieben umweltschonende Maßnahmen auszuarbeiten, umzusetzen, die Umwelt zu entlasten und die Betriebskosten zu senken – bei gleich bleibender oder sogar höherer Servicequalität.

Weitere Informationen: https://www.wien.gv.at/umweltschutz/oekobusiness/modul-tourismus.html

Sparen nach Plan – mit dem ÖkoBusinessPlan Wien
Der ÖkoBusinessPlan Wien ist das Umwelt-Service-Paket der Stadt Wien für Wiener Unternehmen. 1998 von der Wiener Umweltschutzabteilung – MA 22 ins Leben gerufen, unterstützt der ÖkoBusinessPlan Unternehmen bei der Umsetzung von umweltrelevanten Maßnahmen und trägt dazu bei, Betriebskosten zu senken. Gemeinsam mit erfahrenen UmweltberaterInnen werden Einsparpotenziale identifiziert, um Schritt für Schritt den Energiebedarf, das Abfallaufkommen oder den Ressourceneinsatz zu reduzieren.
Der ÖkoBusinessPlan Wien leistet einen wesentlichen Beitrag zum Wiener Klimaschutzprogramm (KliP) und zum Städtischen Energieeffizienzprogramm (SEP), wo er als Schnittstelle zu den Betrieben verankert ist. Gefördert wird das Programm aus den Mitteln des Ökostromfonds für Wien, der Wirtschaftskammer Wien/WIFI und der Umweltförderung Inland des Lebensministeriums. Unterstützt wird das Programm außerdem von der Arbeiterkammer Wien (AK Wien), dem Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB), der Wirtschaftsagentur Wien, der Magistratsabteilung für technische Gewerbeangelegenheiten (MA 36) und den Magistratischen Bezirksämtern (Gewerbebehörde).
Weitere Informationen sowie alle teilnehmenden Betriebe finden Sie auf: www.oekobusinessplan.wien.at und https://unternehmen.oekobusiness.wien.at

Rückfragehinweis:
Ecker & Partner
Kathrin Stoiser
Telefon: +43 1 59932-20
E-Mail: presse@oekobusinessplan.at

PA_ÖBP_Umweltzeichen_Biosphärenpark_29102014.pdf (212 Downloads)