News

klimaaktiv Schulungen 2017: Jetzt anmelden!

Ein Loch von nur 3 mm Größe in einem Druckluftsystem kostet jährlich rund 2.000 Euro. 15 bis 50 % der erzeugten Druckluft gehen durch Undichtheiten verloren. Das verursacht auf Dauer hohe Kosten. Damit solche Fehlerquellen nicht auftreten bzw. schnell gefunden werden, gibt es auch heuer wieder die klimaaktiv Schulungen. Die nächste Schulungsreihe in Kooperation mit OekoBusiness Wien findet vom 22. bis 28. März in Wien statt – Details und das Anmeldeformular finden Sie hierWeiterlesen

Erste Fahrt auf neuer U1-Strecke – Eröffnung im September 2017

„Der Ausbau des Wiener U-Bahnnetzes verkürzt die täglichen Wege der Wienerinnen und Wiener und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz in unserer wachsenden Stadt“, so Öffi-Stadträtin Ulli Sima bei der Erstbefahrung der neuen Strecke. Die Verlängerung der U1 bis Oberlaa verbindet die Bezirke noch stärker und ermöglicht noch mehr Einwohnerinnen und Einwohnern eine umweltfreundliche Anreise zum Arbeitsplatz. Weiterlesen

OeBW Gusto: Hotel Praterstern

Das Hotel Praterstern ist seit 1979 im Besitz der Familie Sobotka und steht seitdem für Tradition und Wiener Gastfreundschaft. Seit 2002 ist das Hotel auch Träger des Österreichischen Umweltzeichen für Tourismus. „Wir sind stets bemüht unseren Standard zu verbessern und offen für neue Innovationen. Durch regelmäßige Umbauten und Renovierungen der Zimmer wollen wir unseren Gästen einen erholsamen und entspannten Aufenthalt in Wien ermöglichen. Der Umweltgedanke spielt bei all diesen Maßnahmen immer eine wichtige Rolle“, erklärt Christian Sobotka. Weiterlesen

OeBW-Tipp: Unternehmensgeschichten wortwörtlich nach außen tragen

Younited Cultures ist ein soziales Startup, das Storytelling mit Accessoires verbindet, um die Geschichten von Menschen mit Migrationshintergrund zu erzählen. Nun bietet das noch junge Unternehmen einzigartige Team-Building-Events an, bei denen die Unternehmensgeschichte und deren Visualisierung im Vordergrund stehen.  Weiterlesen

OeBW Tipp: work:in begleitet junge Geflüchtete in die Berufswelt

work:in – eine Initiative des Vereins Vielmehr begleitet junge Geflüchtete zwischen 15 und 30 Jahren in die Berufswelt. Noch während ihrer Zeit als PROSA SchülerInnen unterstützt work:in bei der Orientierung in der österreichischen Joblandschaft durch Berufsorientierungskurse und Bewerbungstrainings.
Im Anschluss wird den Jugendlichen ein Job, eine Lehre oder ein (Aus-)Bildungsplatz in einem Partnerunternehmen oder einer (Berufs-)Schule vermittelt. So genannte Buddies unterstützen und begleiten diesen Prozess. Das garantiert, dass sich die jungen Geflüchteten tatsächlich eine neue Heimat in Österreich aufbauen können und die Job-Abbruchrate stark gesenkt wird. Weiterlesen

Das Presseportal des ÖkoBusinessPlan Wien